Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Blumen-Markt in Russland

Marktforschung des Blumen-Markts in Russland (Schnittblumen). Blumen werden in Russland zu vielen Anlässen verschenkt. Der Schnitt-Blumen-Markt wird zu 90 % durch Importe aus Europa und wenigen anderen Ländern beherrscht.
Beschreibung
Muster-Studie
Erscheinungsdatum: 10.2006
Seiten: 55
Aktualisierung bestellbar: Kontakt

Blumenmarkt in Russland

Im Oktober 2006 wurde diese Marktforschung des russischen Blumenmarktes durchgeführt.

Das Volumen des russischen Blumenmarktes betrug ca. 1,3 – 1,5 Mio. Manche Experten behaupten, dass ein Volumen von $ 2 Mio. erreichbar wäre. Einen wesentlichen Anteil des russischen Blumenmarktes belegt Moskau. Nach Prognosen von Spezialisten, wird das Volumen des moskauer Blumenmarktes bis 2010 auf bis zu $1,2 Mio. wachsen. 

Zu 90 % besteht der russische Blumenmarkt aus Importen, davon stammt der größte Anteil aus den Niederlanden. Etwas weniger, 15 %, des Imports kommt aus Ecuador und Kolumbien, ein sehr unbedeutender Anteil stammt aus Israel.

Neuerdings beginnt sich der Anteil der Niederlande allmählich zu verringern, da Dänemark, Italien und andere europäischen Staaten immer öfter direkt nach Russland liefern und nicht über holländische Auktionen arbeiten. Das hilft die Kosten der Importeure zu senken.

Nach Einschätzungen von Spezialisten werden nur 15 % der nach Russland  importierten Pflanzen verzollt.

Momentan erzeugen nur 1,5 % der gesamten russischen Treibhäuser Blumen. Allerdings sind fast alle Treibhäuserprojekte, die zur Zeit in Russland gestartet werden, auf den Blumenmarkt ausgerichtet.

Das absatzstärkste Preissegment Blumenkäufe liegt zwischen 500 und 1500 Rubeln. Der Blumenmarkt ist sehr  zyklisch und disproportional, der größte Teil des Verdienstes wird während der Feiertage erreicht.

Ziel der Marktforschung: Beschreibung des aktuellem Zustands und Entwicklungsperspektiven des russischen Blumenmarktes.
 
Aufgaben der Marktforschung:
1. Charakterisierung des aktuellen Zustands des globalen Schnittblumenmarkts.
2. Hauptkennziffern des russischen Blumenmarktes.
3. Definition des Volumens und Wachstumstempo des russischen Blumenmarktes.
4. Definition des Volumens und Struktur des Imports von Blumen nach Russland. Bedeutung des Faktors der „Importproduktion“ für den russischen Blumenmarkt.
5. Beschreibung von Entwicklungstendenzen des Blumenmarkts in Russland.
6. Charakterisierung der wichtigsten Marketingelemente aller Teilnehmer des Blumenmarktes. 
7. Beschreibung vom Konsumentenverhalten auf dem Blumenmarkt
8. Beschreibung der Hauptprobleme in der Organisation des Blumenhandels
9. Beschreibung des Saisonfaktors im Blumenverkauf.
10. Beschreibung der Organisation der Blumenproduktion in Russland.
11. Charakterisierung von Blumenverkaufsformaten in Russland.
    - Der Einzelhandel
    - Blumenbestellung über das Internet.
12. Charakterisierung der Blumentimportsorganisation in Russland.
13. Auswahl von Marktführern des russischen Blumenmarkts. 
    - Staatliche und Private Blumenhersteller in Russland. 
    - Größte Netzwerke für Blumenlieferungen. 
    - Größte Importeure von Schnittblumen.

Objekt der Marktforschung: Russischer Schnittblumenmarkt. 

Methode der Datenerfassung: Monitoring von Printmedien, elektronischen, geschäftlichen und spezialisierten Medien, analytische Übersicht des Marktes; Internet, Daten von Vermarktungs- und Consultingsfirmen, Ergebnisse von bereits durchgeführten Marktforschungen.

Methode der Datenanalyse: Traditionelle Contentanalyse von Dokumenten

INHALTSVERZEICHNIS:
RESÜMEE         5
AUFLISTUNG VON TABELLEN UND DIAGRAMMEN        6
KAPITEL 1. BLUMENWELTMARKT: HAUPTTENDENZEN.   9
§ 1. ZUSTAND DES BLUMENMARKTES IN HOLLAND.   9
KAPITEL 2. ZUSTAND DES BLUMENMARKTES IN RUSSLAND IN DEN JAHREN 2003 - 2006      11
§ 1. VOLUMEN UND WACHSTUMSTEMPO DES BLUMENMARKTES IN RUSSLAND 11
§ 2. BLUMENIMPORT NACH RUSSLAND           12
§ 3. MARKTETINGPOLITIK DER MARKTTEILNEHMER DES BLUMENMARTES           14
§ 4. MODELLE DES KAUFVERHALTENS AUF DEM BLUMENMARKT        16
§ 5. HAUPTENTWICKLUNGSTENDENZEN UND AKTUELLES GESCHEHEN AUF DEM BELUMENMARKT IN RUSSLAND         17
§ 6. HAUPTPROBLEME DER ORGANISATION DES BLUMENGESCHÄFTS IN RUSSLAND           18
§ 7. EINFLUSS VON SAISONALEN FAKTOREN AUF DAS VERKAUFSVOLUMEN   19
KAPITEL 3. ZUCHT VON BLUMEN IN RUSSLAND     22
§ 1. ENTWICKLUNG DES BLUMENMARKTES IN RUSSLAND          22
§ 2. RUSSISCHE ZUCHT VON BLUMEN                                           24
KAPITEL 4. FORMATE DES HANDELS UND BLUMENAUSTELLUNGEN        29
§ 1. EINZELHANDEL        31
Blumensalons  31
§ 2. BLUMENBESTELLUNG ÜBER DAS INTERNET   33
§ 3. BLUMENAUSTELLUNGEN      34
KAPITEL 5. ORGANISATION DES BLUMENIMPORTS NACH RUSSLAND   36
§ 1. VERBOT DES BLUMENIMPORTS AUS HOLLAND IN DEN JAHREN 2004 – 2005    36
Gründe des Blumenimportverbotes aus Holland.          40
Gründe der für die Aufhebung des Importverbots 42
§ 2. VERBOT DES BLUMENIMPORTS AUS DEUTSCHLAND IM JAHR 2004        43
§ 3. VERBOT DES BLUMENIMPORTS AUS DÄNEMARK IM JAHR 2005          44
KAPITEL 6. MARKTFÜHRER DES BLUMENMARKTES IN RUSSLAND           45
§ 1. STAATLICHE UND PRIVATE HERSTELLER VON BLUMEN IN RUSSLAND       45
Staatsgut «Juzhnyj»      46
«Staatsgut dekorativen Gärtnerei Ulianovski»            46
«Selhozprominvest»         46
Staatsgut «Novoselki», Stadt Jaroslavl      48
«Rozovyi sad»         48
§ 2. GRÖSSTE BLUMENLIEFERUNGSNETZWERKE    49
«AMF – internationales Blumenlieferungsnetzwerk»    49
«Interflora»    49
§ 3. GRÖSSTE IMPORTEURE VON SCHNITTBLUMEN 51
«Starlight»     51
«7 Blumen» 51
«Amadej»     51
«Green Line».            51

ANHANG 1. STRUKTUR DES REGIONALN SBLUMENMARKTES AM  BEISPIEL DER STADT PERM  52

Dieser Bericht enthält 8 Diagramme und 1 Tabelle.

 

Blumenmarkt in Russland

Blumenmarkt in Russland. Marktstudie / Marktanalyse "Blumenmarkt Russland". Absatzmarkt für Blumen.

Blumenmarkt in Russland