Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

AROS bittet die Zentralbank Russlands um Erhalt der Zehn-Rubel-Scheine

Nach der Meinung der Assoziation, macht die Entnahme der Zehn-Rubel-Scheine die Zahlungen per Zahlungsterminals für die sozial schwachen Bevölkerungsschichten unzugänglich.

AROS bittet die Zentralbank Russlands um Erhalt der Zehn-Rubel-Scheine

Die Assoziation der regionalen Telefongesellschaften meldet, dass sie sich wieder an die Leitung der Zentralbank mit der Bitte gewendet hat, die Entfernung der Zehn-Rubel-Scheine aus dem Umlauf nicht zu forcieren. Die Thematik ist besonders in den Regionen mit einem niedrigeren Einkommensniveau der Bevölkerung aktuell.

Im Mai 2010 hat die Zentralbank der Russischen Föderation über die neuen Pläne über die Entnahme der Zehn-Rubel-Scheine aus dem Umlauf im Laufe von 5-7 Monaten gemeldet. AROS hat sich an den Vorsitzenden der Zentralbank der RF mit der Bitte gewendet, die Frist  auf eine spätere Zeit zu verschieben im Zusammenhang damit, dass bei einer sofortigen Realisierung dieser Initiative ein negativer sozialer Effekt möglich ist.

Die Analyse der Zahlungseingänge, die AROS durchgeführt hat, zeigt, dass die Zentralbank der Russischen Föderation den Plan über die Entnahme der Zehn-Rubel-Scheine aus dem Umlauf  wesentlich geändert hat. Bis 30 Prozent von den Zahlungen per Zahlungsterminal werden in russischen Regionen bisher mit der Verwendung der Zehn-Rubel-Papierscheine durchgeführt. Auf dem Lande ist dieses Prozent bedeutend höher.

Nach den zusammengefassten Angaben der Assoziation aus den Regionen beträgt die Höhe der einmaligen Zahlung der Abonnenten für die Leistungen im Mobilfunknetz durchschnittlich 49,4 Rubel. Dabei übersteigt diese durchschnittliche Zahl in einzelnen Regionen (Tambow, Kostroma, Orjol) sogar nicht die 39-Rubel-Planke.

Nach der Meinung der Assoziation wird die Entnahme der Zehn-Rubel-Scheine aus dem Umlauf die Mindestzahlungen an den Terminals auf 50 Rubel erhöhen, weil sie keine Münzen annehmen. In AROS fürchtet man, dass das die Erschwinglichkeit des Mobilfunks  für die sozial schwachen Bevölkerungsschichten senken wird.

Die Zehn-Rubel-Münze wurde in Umlauf am 1. Oktober 2009 gebracht. Die Zentralbank plante die Ausgabe der Papierscheine im gleichen Wert im Jahr 2010 einzustellen.

Die Assoziation der regionalen Telefongesellschaften wurde im Februar 1995 gegründet. Diese nichtkommerzielle Unternehmensvereinigung wurde mit dem Ziel gegründet, die Unternehmertätigkeit zu koordinieren, gemeinsame Vermögensinteressen ihrer Mitglieder im Kommunikationsbereich  darzustellen und zu vertreten. Zurzeit vereinigt die Assoziation etwa 30 Gesellschaften, die sich mit der Entwicklung und dem Betreiben der Netze der Mobil- und Festnetzfernverbindung in der Russischen Föderation und in den GUS-Staaten beschäftigen. Insgesamt werden in Russland von den regionalen Telefongesellschaften AROS mehr als 25 Millionen Abonnenten bedient.

Unternehmensberatung Russland

20.07.2011 bfm.ru
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: