Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Anonymous-Hacker

Anonymous-Hacker haben die Dateien der italienischen Polizei gehackt und die Information über Gazprom bekommen.

Den Hackern der Gruppe Anonymous ist gelungen, die Server der italienischen Cyberpolizei zu hacken. Sie haben den Zugang zu den Unterlagen des russischen Unternehmens Gazprom bekommen.

Etwa acht Gigabyte an Information war nach der Hackerattacke auf das Computernetz des Nationalen Zentrums gegen den Informationsverbrechen und für den Schutz der kritisch wichtigen Objekte der Infrastruktur (CNAIPIC) gestohlen, teilt britische Teleradiokorporation BBC mit.

Die Hacker haben begonnen die Vielzahl der gestohlenen Geheimunterlagen zu veröffentlichen. In der Liste der Dokumente werden die russischen Firmen Atomstroiexport, Diaskan, Sibneft, Gazprom erwähnt.

Sie teilen mit, die Information aus der gewissen nicht genannten "Quelle" zu bekommen. Man meint, dass der Angriff auf das Netz des Zentrums CNAIPIC als eine Racheaktion der Hacker für die Verhaftungen der italienischen Mitglieder dieser Gruppe zu werten ist.

Links zu den ersten vertraulichen Dateien, die offenbar aus dem Zentrum CNAIPIC gestohlen wurden, waren auf der Webseite Pastebin platziert.

Diese Dokumente enthalten Informationen über öffentlichen Einrichtungen, darunter Botschaften und  Konsulate der Ukraine in einigen Ländern, das Verteidigungsministerium Australiens und das Ministerium für Landwirtschaft der USA, es werden die Dokumente des Außenministeriums Weißrusslands, sowie der Gesellschaften Belneftechim und Belspezeksport erwähnt.

Unter den veröffentlichten Informationen gibt es die Schemen der Organisation des italienischen Zentrums CNAIPIC, Fotos seiner Mitarbeiter und die lange Liste aller Dokumente, die gestohlen wurden. Bisher hatte CNAIPIC keinen unmittelbaren Kommentar zu den Berichten.

Anfang Juli haben die Angestellten dieser Abteilung der italienischen Polizei mehrere Hausdurchsuchungen der verdächtigten Mitglieder der Gruppe der Hacker Anonymous durchgeführt. Es waren drei Personen festgenommen.

Die Gruppe der Hacker-Rächer Anonymous hat die breite Berühmtheit Ende 2010 nach einer Serie der Angriffe auf die Webseiten der Gesellschaften und der Organisationen bekommen, die der Tätigkeit der entlarvenden Ressource WikiLeaks entgegenwirkten. Den Angriffen wurden die Webseiten der Antiraubkopien-Organisationen und der „den Anonymen“ nicht gefallenden Gesellschaften und der Regierungen einer ganzen Reihe Länder unterworfen.

In den vergangenen Tagen haben die Hacker aus Anonymous mindestens drei große Aktionen begangen. Sie haben den Zugang zu den Informationen über 96 tausend Bewohner Österreichs bekommen, 50 Mb personenbezogener Daten aus dem Netz des größten Einzelhandelsnetzes Wal-Mart heruntergeladen (diese Daten sind im freien Zugang noch nicht erschienen) und neulich CNAIPIC-Server geknackt.

26.07.2011 newsru.com
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: