Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Russland: WTO-Beitritt lässt die Kondome teurer werden

Nachdem Russland der Welthandelsorganisation offiziell beitreten wird, sollen die Höhen der Einfuhrabgaben für verschiedene Warengruppen in einem festgelegten Zeitfenster überprüft werden.

Russland: WTO-Beitritt lässt die Kondome teurer werden

Schon in drei Jahren wird der heutige Nullzoll für Kondome 5% betragen, dennoch bis 2012 werden sich die Abgaben für Duftwasser und Parfüm von 15% um mehr als die Hälfte  – bis auf 6,5% - reduzieren. Im Zeitraum 2015 bis 2017 sollen die Höhen der Einfuhrabgaben für Deodorants, Zahnpasta und Schampoos bis dem  genannten Niveau ermäßigt werden.

Es muss darauf hingewiesen werden, dass Armawirer Werk für technische Gummiwaren zurzeit der einzige inländische Hersteller der Präservative ist. Jedoch reicht seine Produktionskapazität zur Deckung von nur 4% des Gesamtbedarfs an Kondomen in Russland. Die ausländische Kondome machen den Löwenanteil des angegebenen Marktsegments aus. Zu den Hauptlieferanten dieser Erzeugnisse gehören indische und chinesische Betriebe. So dass die erste und beste Variante für Russland wäre, selbst mit der Produktion der Präservative zu beginnen. Umso mehr, dass Russland ein großes Industriepotential besitzt und rapid von der Kondom-Produktion profitieren wird.

Unternehmensberatung Russland - Kontakt

Nach dem faktischen Beitritt des Landes zur WTO, der für die Mitte nächsten Jahres geplant ist, wird Russland genötigt, auch auf die Erhebung der Überflug-Gebühren für Flugzeuge verschiedener europäischen Unternehmen zu verzichten.

13.12.2011 sbyt.ru
Übersetzung ins Deutsche: NBS

Mehr Information: