Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Russland: FAS gegen Kartellabsprachen der Automobilkonzerne

Die Vertreter des Föderalen Antimonopoldienstes der Russischen Föderation deckten eine Reihe von Verletzungen der grundlegenden Antimonopolbestimmungen der russischen Gesetzgebung bei den Händlern und Distributoren von Automobilen solcher weltberühmten Autohersteller wie Hyundai, Skoda, Ford, Kia und Jaguar auf.

Russland: FAS gegen Kartellabsprachen der Automobilkonzerne

Im Laufe der amtlichen Überwachungstätigkeit wurden die Vertreter vom FAS besonders darauf aufmerksam, dass die Distributoren die Vertragslaufzeiten der Händlerverträge künstlich verkürzen. Die Service-Zentren wurden dazu gezwungen, Geldmittel in den Bau der regionalen Händler-Zentren zu investieren. Im Gegenzug erhielten die Letzteren den Status des autorisierten Zentrums.

Außerdem ergab die Ermittlung, dass die Distributoren den autorisierten Service-Zentren verbieten, Fahrzeuge anderer Marken zu reparieren. Zudem werden sie dazu gezwungen, Ersatzteile nur von bestimmten Lieferanten zu kaufen.

Unternehmensberatung Russland

Momentan besteht der Antimonopoldienst nicht auf der Einleitung eines Strafverfahrens und ist bereit, den ausländischen Unternehmen Zeit dafür zu geben, sowohl die festgestellten Gesetzverletzungen zu beseitigen, als auch einheitliche Regeln für diese Branche zu etablieren.

27.02.2012 sbyt.ru
Übersetzung ins Deutsche: NBS

Mehr Information: