Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Russland: die Zahl der legalen Milliardäre ist gestiegen

Nach den Angaben des russischen Föderalen Steueramts stieg die Anzahl der legalen Rubel-Milliardäre, die im Jahr 2011 die Beträge von über einer Milliarde Rubel (33 Millionen Dollar) deklarierten, im Vergleich zum Jahr 2010 an. Jedoch erreichte diese Zahl nicht die Zahlen von 2008 und 2009.

Russland: die Zahl der legalen Milliardäre ist gestiegen

Es handele sich um Einkommen, die 2010 erwirtschaftet, jedoch 2011 mit den Einkommenssteuererklärungen gemeldet wurden, teilt die russische Tageszeitung Kommersant mit.

Im Jahre 2008 wurde ein Einkommen von über einer Milliarde Rubel von 588 Steuerpflichtigen, in 2009 - von 455, in 2010 - von 385 erklärt. Die Anzahl der “obersten Schicht” der Milliardere – der Steuerzahler mit dem Einkommen von über 10 Milliarden – ging rasant zurück. In 2008 gab es davon 67 Menschen, in 2009 - 38, in 2010 - 29.

Unternehmensberatung Russland, Köln

Die Ursachen für diese Verringerung waren unterschiedlich: im Jahr 2008 beeinträchtigte der z.B. der Zusammenbruch des Wertpapiermarkts das Einkommenswachstum. Das föderale Steueramt erklärte den Rückgang im Jahre 2010 durch Rechtsänderungen: 2009 wurden Veräusserungsgewinne aus dem Eigentum, welches sich im Besitz eines Steuerzahlers über drei Jahre befand, nicht mehr meldepflichtig.

Im Jahre 2010 gab es keine signifikanten Veränderungen in der Gesetzgebung, doch stieg die Zahl der Menschen, die das Einkommen von 1 bis 10 Milliarden Rubel meldeten, von 385 auf 416 an. Die Anzahl der Steuerzahler mit Einkommen über 10 Milliarden Rubel ging von 29 auf 27 Menschen zurück.

Die statistischen Zahlen des föderalen Steueramts haben wenig mit den Listen der Milliardäre aus der Zeitschrift Forbes und der Agentur Bloomberg gemeinsam. Die Letzteren schätzen eine Pauschalsumme der akkumulierten Aktiven, die einer physischen Person zugeschrieben werden. Das föderale Steueramt errechnet lediglich ein offizielles Einkommen von einem Steuerzahler für ein bestimmtes Jahr. Aktienverkauf wird als wichtigste Einkommenquelle bei den meisten Milliardären angegeben.

Somit weisen die Angaben vom Föderalen Steueramt nur teilweise die wirklichen Supereinkommen auf. Der Großteil von denen ist mithilfe der fragwürdigen Praktiken und des Steuerbetrugs verdeckt - der Verkauf von großen Aktienpaketen wird oft in den Ländern mit niedrigen Steuersätzen abgewickelt. Deshalb kann die wirkliche Anzahl der Gutverdiener des Landes lediglich mithilfe der Expertenschätzungen ermitttelt werden. Laut Jahresrating des Forbes, das Anfang März veröffentlicht wurde, beträgt die Anzahl der russischen Dollar-Milliardäre 96 versus 101 in 2011.

13.03.2012 newsru.ru
Übersetzung ins Deutsche: NBS

Mehr Information: