Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Warenzeichen in Russland: Die Lieblingspralinen behalten ihr Aussehen

Die russischen Amtsvertreter haben einen Entschluss gefasst, dem nach die regionalen Süßwarenfabriken die allgemein geliebten Pralinen in gewohnter und wiedererkennbaren Verpackung mit alten Warenzeichen weiter produzieren können.

Jetzt können diejenigen russischen Süßwarenfabriken, die früher Pralinen hergestellt haben, die seit der Sowjetunion-Ära geliebt sind, die berühmten Warenzeichen für ihre Produktion benutzen. Das gilt unter der Bedingung, dass das historische Aussehen der Produktion vollständig erhalten wird. Die Rede ist von solchen Pralinen-Warenzeichen als “Alenka“, “Lastochka“, “Burevestnik“.

Unternehmensberatung Russland

Bisher gehörten alle Rechte auf sowjetischen Süßwarenzeichen zur Dachgesellschaft “Die vereinte Konditoren“. Die bekannte Süßwarenfabrik “Krasnyj Oktjabr“ ist Mitglied dieser Dachgesellschaft.

Die Etiketten für Pralinen und Gebäck zur Zeiten der Sowjetunion hat nur eine einzige Organisation entwickelt. Die technische Einführung der Verpackung hatte man damals den Produktionsfabriken überlassen. Nicht ausgeschlossen, dass dieses Prinzip auch heutzutage funktionieren wird, weil das Bundeskartellamt eine Möglichkeit der Anmeldung  eines kollektiven Warenzeichens vorsieht. Das ist vernünftig, wirtschaftlich, gewinnbringend und entspricht den Interessen sowohl der Produzenten als auch der Käufer.

08.07.2012 sbyt.ru
Übersetzung ins Deutsche – NBS-Research.com

Mehr Information: