Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Russischer Rubel erobert Finnland

Auf Anregung der Führung der finnischen Warenhauskette Stockmann wird man schon Ende dieses Jahres in vielen Supermärkten im Südosten Finnlands mit Rubeln bezahlen.

Handelskammern von Imatra und Südkarelien haben die Initiative des größten finnischen Einzelhandelsunternehmens unterstützt. Viele Geschäfte im Lande haben sich bereit erklärt die Rechnungen in Rubeln zu begleichen.

Der Meinung der Finanzanalytiker nach, haben mehrere Gründe zu dieser Entscheidung beigetragen, darunter sind lange russisch-finnische Grenzen, historisch bedingte Orientierung dieses skandinavischen Landes auf die russischen Kunden, Wirtschaftsflaute in Finnland und häufige Einkaufsreisen der Russen, besonders aus Leningrader Gebiet, in Grenzgebiete Finnlands.

Unternehmensberatung Russland

Entsprechend den Informationen, die durch die Verwaltung für Statistik Finnlands bekanntgemacht worden waren, geben Staatsbürger Russlands jeden Tag auf dem finnischen Territorium 110 Euro aus. Das ist doppelt so viel als die Ausgaben der Touristen aus anderen Ländern. Im vorigen Jahr haben die russischen Käufer in Warenhausketten Finnlands mehr als 890 Millionen Euro ausgegeben.

Auf dem Hintergrund der behördlichen Zulassung Serbiens zu den Rubel-Transaktionen im Binnenmarkt des Landes wird die Initiative der finnischen Warenhausketten als noch ein Schritt zur Anerkennung des russischen Rubels als Weltwährung betrachtet.

30.10.2012 sbyt.ru
Übersetzung ins Deutsche: NBS

Mehr Information: