Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Das Kreidepapier wird wieder in Russland produziert

Der inländische Markt der Papierindustrie kann sich im Jahre 2013 radikal ändern. Der Grund dafür könnte die Inbetriebnahme der Produktionsanlagen des Papierherstellungsunternehmens im Gebiet Archangelsk sein, dessen Grundproduktion das Kreidepapier - eine Sonderart vom beschichtetem Papier - aus Zellstoff sein wird. Die Experten behaupten, es lasse die Einfuhr dieses Stoffs um 40% reduzieren. Derzeit wird nach Russland das ganze Kreidepapier hergebracht, das dann für die Herstellung der hochwertigen Verlagserzeugnisse benutzt wird.

Die letzten Lieferungen des Kreidepapiers der russischen Produktion erfolgten im Jahre 2010.

Was die Importvolumen angeht, im Laufe von sechs Jahren, von 2002 bis 2008, wuchsen sie von 50 000 auf 217 000 Tonnen und 2011 betrugen 200 000 Tonnen. In der Folgezeit wird die jährliche Nachfragesteigerung um 3-4% eingeschätzt.

Bis 2010 wurde das Kreidepapier von Moskauer Fabrik "Oktyabr", Papierfabrik "Goznaka" in St.Petersburg, "Siktivkarskij LPK" und "Viborgskij ZBK" hergestellt.

Marktindiformationen aus Russland zum Thema Papier

Man kann nicht ausschließen, dass die erfolgreiche Erfahrung des Papierbetriebs in Korjazhma die Aufmerksamkeit der Unternehmen, die sich mit der Papierproduktion in anderen Gebieten Russlands befassen, auf die Kreidepapierproduktion lenken lässt.

30.11.2012 sbyt.ru

Übersetzung ins Deutsche: NBS-Research.com

Mehr Information: