Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Russische E-Mobile werden 2013 nicht zur Sensation

Die ersten russischen Elektrocars, die sogenannten E-Mobile (russ.: Ё-Авто), werden dieses Jahr nicht vom Fließband rollen, teilte die Leitung des Autobauers E-Avto mit. Im Moment wird das elektrische Triebwerk in seinem Endstadium entwickelt.  

Obwohl die Arbeit in Übereinstimmung mit dem früher bewilligten Plan erfolgt, wurde der Massenproduktionsbeginn von russischen E-Autos auf den März 2015 verschoben.

Pkw-Markt in Russland

Vorher wurde mitgeteilt, bis zum Jahr 2016 erreiche das Werk nahe Sankt Petersburg seine Vollleistung und werde in der Lage sein, bis zu 90 000 E-Autos pro Jahr herzustellen

Auf der nächsten Vorstandssitzung wird es über das Modell entschieden, das als erstes industriell in Massen hergestellt wird.

Es handelt sich um die Wahl zwischen drei Hybridmodellen, deren Prototypen der Öffentlichkeit im Jahr 2010 präsentiert wurden. Alle drei Modelle – Caravan, Cross Coupé und Minivan, sind auf Basis von einer Plattform gebaut. Der größte Anteil aller Voraufträge (ca. 85%), deren Zahl jeden Monat steigt,  fällt aber auf Cross Over mit einem importierten Verbrennungsmotor.

Der Minimalpreis der russischen E-Mobile wird auf 320 000 Rubel geschätzt, der Maximalpreis kann 485 000 Rubel erreichen.        

17. 02.2013 sbyt.ru
Übersetzung ins Deutsche: NBS-Research.com  

Mehr Information: