Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

PET-Verpackung wird in Frage gestellt

Die Vertreter des russischen Verbraucherschutzverbands haben dem Ministerpräsidenten der Russischen Föderation einen Brief geschickt, in dem sie Verbot für die Verwendung der PET-Verpackung bei der Aufbewahrung von Lebensmitteln fordern.

Das aktive Mengenwachstum der auf der Basis von Polyethylenterephthalat (PET) hergestellten Verpackung der letzten Jahre bereitet der  Leitung dieser öffentlich-rechtlichen Organisation ernsthafte Sorgen. Die Verwendung der giftigen Plastifizierungsmittel bei der Herstellung der PET-Kunststoffverpackung kann zu ernster Gefahr für menschliche Gesundheit werden, da die chemischen Verbindungen, die diese Mittel enthalten, in die Getränke übergehen können.

- Aluminiumverpackung in Russland: Sein oder Nichtsein, das ist dort die Frage

Das Recyceln von der gebrauchten PET-Verpackung wird durch das Entweichen von gefährlichen flüchtigen Verbindungen in die Umwelt begleitet. Außerdem verursacht der lange Zerfallsprozess vom Kunststoff die Umweltverschmutzung. Zurzeit gibt es in Russland keine Müllbeseitigungswerke, die die Kunststoffverpackung wiederverwerten können.

- Unternehmensberatung Russland

Das stichhaltige Argument der Hersteller von Kunststoffverpackungen zugunsten ihrer Produktion ist eine Verteuerung aller Lebensmittel mehr als um ein Drittel beim vollen Verzicht auf PET-Verpackungen.

18.03.2013 sbyt.ru

Mehr Information: