Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Realwirtschaft und realwirtschaftliche Indikatoren

Gesamtwirtschaft wird in der Volkswirtschafslehre üblicherweise auf Realwirtschaft und Finanzwirtschaft unterteilt. Einige wichtige realwirtschaftliche Indikatoren Russlands fanden ihren Platz in der aktuellen russischen Statistik. Mehr gleich hier.

Realwirtschaft als Teil der Gesamtwirtschaft

Realwirtschaft - Produktion von realen Gütern und Erbringung von Diestleistungen, die von volkswirtschflichen Nutzen sind. Als Finanzwirtschaft werden die Geldtransferleistungen sowie die Bereitstellung vom Geldkapital für Realwirtschaft bezeichnet.

Realwirtschaftliche Indikatoren

Realwirtschftliche Indikatoren - wie z.B. Produktionsindex - geben einen Einblick in die tatsächliche Wirtschaftslage einer Volkswirtschaft. Auf solche Indikatoren stützen sich Experten, Politiker und Unternehmen bei der Bewertung des aktuellen Wirtschaftszustands und Erstellung einer Entwicklungsprognose. Dem Bericht "Wirtschaftsentwicklung in Russland" liegen mehrere solche Kennziffern zugrunde.

Befragungen und Prognosen

Befragungen (Umfragen) sind keine tatsächlich existierende Güter und werden meistens als Faktoren zur Ermittlung der Marktstimmung verwendet. Befragungen sind oft ein Bestandteil einer Marktstudie oder einer Marktforschung.

Die Prognose der wirtschaftlichen Entwicklung in Russland bis 2010 basiert sich auf Einschätzungen von Experten, die den russischen Markt seit Jahren beobachen und komplizierte Zusammenhänge diverser weltpolitischer, finanzwirtschaftlicher und realwirtschaftlicher Faktoren gut kennen.

Realwirtschaft und realwitschaftliche Indikatoren

Mehr Information: