Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Neuer Raketenmotor zum Jubiläum von Gluschko

Ein neuer Schritt in der Weltraumtechnik: laut der Meldung der Russischen Weltraumagentur ist von der OAO "NPO Energomasch imeni akademika W.P.Gluschko" die Entwicklung eines neuen Sauerstoff-Petroleummotors für Raketen der neuen Generation RD–191 beendet. Zur Durchführung des Tests wird der Motor in den Raketenblock der neuen Trägerrakete ANGARA eingebaut, deren erster Start vom Kosmodrom PLESSEZK 2011 geplant ist.

Neuer Raketenmotor zum Jubiläum von Gluschko

Die Trägerraketen dieses Typs können sowohl der leichten als auch der schweren Klasse sein. Das wird dadurch realisiert, dass die zusätzlichen universellen Raketenmodule dazugesetzt werden. Somit können die Raketen mit dem einzigartigen Ladekapazitätumfang von 2 bis zu 24 Tonnen gebaut werden, was neue Möglichkeiten bei der Weltraumerschließung eröffnet.

Es ist sehr symbolisch, dass die Entwicklung des neuen Raketenmotors zum 100. Geburtstag des hervorragenden Raketenmotorenherstellers, des Akademiemitgliedes Walentin Gluschko abgeschloßen worden ist.

03.09.2008 sbyt.ru
Übersetzung Russisch -> Deutsch >>>