Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Veränderungen am russischen Mineraldüngemittelmarkt

Am Freitag, 17. Oktober, wurde zwischen der russischen Assotiation der Mineraldüngemittelhersteller und der Russischen Agrar-Industrie-Union ein Kooperationsabkommen unterschrieben. In seinen Schranken wurden die Liefervolumen von Mineraldüngemitteln auf den Binnenmarkt in Übereinstimmung gebracht.

Mineralischer Dünger in Russland. Marktdaten zum Thema Mineraldünger bestellen >>>

Veränderungen am russischen Mineraldüngemittelmarkt

Laut Premierminister der Russischen Föderation, wurde in Abkommen die Preiseformel festgesetzt, die von der Marktkonjunktur, von Selbstkosten und von der Rentabilität abhängig ist. Die Mineraldüngemittelhersteller übernehmen eine Verpflichtung, freiwillig den maximalen Preis auf Mineraldüngemitteln, die auf den Binnenmarkt geliefert werden, zweimal pro Jahr – am 15. November und 15.Mai -  zu deklarieren. In der übrigen Zeit wird der Preis sich nicht ändern. Durch das Abkommen sind außerdem die Lieferungsumfänge an den Binnenmarkt bestimmt: in Jahre 2009 nicht weniger als 2,2 Mio Tonnen der wirkenden Substaz, in Jahre 2010 – 2,5 Mio Tonnen, in Jahre 2011 – 2,7 Mio Tonnen, in Jahre 2012 – 3 Mio Tonnen.

Veränderungen am russischen Mineraldüngemittelmarkt

Im Abkommen, das am 17. Oktober 2008 im Kraft tritt und bis zum 31 Dezember gelten wird, ist es den Mineraldüngemittelherstellern empfohlen, zu den direkten Lieferungen an große Landwirtschaftshersteller zu übergehen und die Dauerverträge mit den Abnehmern zu unterschreiben.

Veränderungen am russischen Mineraldüngemittelmarkt

20.10.2008 sbyt.ru
Übersetzung Russisch-Deutsch

Mehr Information: