Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Antimonopoldienst Russlands überprüft die Brotpreise

Staatlicher Antimonopoldienst Russlands (FAD) beauftragte seine territorialen Organe mit der Forschung der Preiseentwicklung auf sozialbedeutende Waren: Brot, Milch, Sonnenblumenöl. Der FAD-Leiter Igor Artemjew sagte dabei, er wird aufgrund einer Senkung der Kornpreise von den Brotbäckereien eine entsprechende Preisesanpassung fordern. FAD informierte vorher, dass Bäckereien überprüft werden können.

Brotpreise in Russland  Lebensmittel in Russland >>>

Antimonopoldienst Russlands überprüft die Brotpreise

Laut Rosstat wuchsen die Brotpreise in ganz Russland in Januar – August 2008 mindestens um 23,6% und im September um 0,7%. Das analytische Zentrum Sowekon meldete, die Preise auf Weizen der 3. Klasse sanken seit April bis Oktober 2008 von 9,3 Tausend zu 5,6 Tausend Rubel pro Tonne, der Mehlpreis sank von 14,7 Tausend auf 10,4 Rubel pro Tonne.

Antimonopoldienst Russlands überprüft die Brotpreise

Die Brothersteller antworteten aber, sie konnen, in Anbetracht des Wachstums des Arbeitslohns- und Energieaufwandes, die Preise der ohnehin verlustbringenden Produktion des sozialen Brotes kaum senken. Sie meldeten dazu, Korn bildet nur 30-40% der Brotpreise, der größte Teil des Brotprieses bilden Ausgaben für teuerer werdende Öl, Zucker, andere Lebensmittel sowie für Benzin.

Antimonopoldienst Russlands überprüft die Brotpreise

24.10.2008 sbyt.ru
Überezungen Russisch-Deutsch >>>

Mehr Information: