Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Der russische Automarkt erlebt Umsatzeinbruch

Die Weltwirtschaftskrise wirkte sich auf den russischen Automarkt zunächst durch Stagnation der Verkaufszahlen aus und nun folgt eine negative Dynamik. Laut einer russischen analytischen Gesellschaft aus der Automobilbranche, ist es mit der Senkung der Krediterteilungen verbunden, denn die Mehrheit der Russen kauft die Autos auf Abzahlung.

Umsatzeinbruch auf dem russischen Automarkt 

Der russische Automarkt erlebt Umsatzeinbruch

Laut Angaben der Analytiker wurde der Peak der monatlichen Verkaufszahlen von neuen Autos in April in Höhe von 275 tausend Fahrzeuge fixiert, danach waren die Absatzzahlen auf dem Stand von 260-265 tausend Autos und in August-September sanken diese auf 235-240 tausend Fahrzeuge pro Monat. In Oktober-November erwartet man die weitere Senkung der Absatzzahlen bis zu 210-220 tausend Stück und es ist wesentlich niedriger, als vergleichbare Statistiken des vorigen Jahres.

Der russische Automarkt erlebt Umsatzeinbruch

Der Anfang eines nächsten Jahres ist immer durch eine wesentliche Nachfragesenkung gekennzeichnet. Im kommenden Jahr kann die Situation schlimmer als sonst werden.

Der russische Automarkt erlebt Umsatzeinbruch

Diese Zeitperiode wird zu einer schwierigen Periode für fast alle Autohersteller und Autoverkäufer sein. Nach den heutigen Verkaufsvolumen orientierend, verprechen sich die Analytiker den Verkaufsvolumen von 2,6-2,7 Millionen Autos im Jahr 2009, dies ist um 5-10% niedriger als die Absatzzahlen im laufenden Jahr. Laut noch pessimistischeren Prognosen können die Autoverkaufsvolumen um 20-30% schrumpfen.

Der russische Automarkt erlebt Umsatzeinbruch

29.10.2008 sbyt.ru
Übersetzung Russisch – Deutsch >>> 
Statistiken und Marktstudien für Automobilbranche-Zulieferer >>>

Mehr Information: