Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Mobilfunkverbindung wird teurer

Einer der führenden russischen Mobilanbieter VimpelCom (die Handelsmarke Beeline) verkündete die Erhöhung der Tarifpläne für die Mobilverbindung. Die Preiserhöhung wird die Fernanrufe, die Sendung der SMS-Nachrichten ins Ausland, in die GUS-Länder und auch den Wert der ersten Minuten in einigen Tarifplänen betreffen. Neue Tarife treten seit dem 27. Februar in Kraft.

 Marktstudien Russland >>>

Mobilfunkverbindung wird teurer

Bringen wir in Erinnerung: drei größte Mobilanbieter MTS, Beeline und MegaFon erhöhten schon zuvor die Tarife für die Dienstleistungen des internationalen Roamings mit dem Versprechen ihrer Senkung auf den populären Touristenrouten Russlands. In Beeline sagt man, dass die Tariferhöhung nicht mit der Rubelentwertung oder mit der Finanzkrise, sondern mit der Preisoptimierung auf dem Mobilverbindungsmarkt verbunden ist.

Mobilfunkverbindung wird teurer

Hauptkonkurrenten von Beeline - MegaFon und MTS - behaupten, dass sie die Tariferhöhung noch nicht planen. Presse-Agentur von MegaFon teilte in bezug auf diese Frage mit: «Während der Krise versucht der Anbieter die Loyalität seiner Kunden zu bewahren, deswegen wollen wir nicht unsere Tarife in die Bezugseinheiten umrechnen und sie erhöhen».

Mobilfunkverbindung wird teurer

„Zur Zeit haben wir keine solchen Pläne. Doch wenn wir in Zukunft die Tarife erhöhen werden, dann wird diese Erhöhung auf  jeden Fall wie in der Situation mit Roaming differenziert sein. Die Preiserhöhung für die Mobilfunkverbindung soll abgewogen sein, weil unter Bedingungen der Einkommensminderung der Bevölkerung die Möglichkeit des Gegeneffekts nicht ausgeschlossen ist - entweder werden die Verbraucher weniger telefonieren oder es kommt zur Abwanderung der Kundschaft“, - sagt der MTS PR-Direktor Elena Kochanovskaja.

Mobilfunkverbindung wird teurer

19.02.2009 sbyt.ru
Übersetzung von NBS

Mehr Information: