Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Der sekundäre Automobilmarkt Russlands ist 1,7 mal so groß als der primäre

Auf dem sekundären Automobilmarkt wurden im Jahre 2008 etwa 4,75 Millionen Personenkraftwagen weiterverkauft.

Der sekundäre Automobilmarkt Russlands ist 1,7 mal so groß als der primäre

Das heißt, quantitativ ist der sekundäre Automobilmarkt in Russland nach den Ergebnissen des vorigen Jahres 1,7 mal so groß wie der primäre (2,8 Millionen PKWs).

Automobilmarkt Russlands Automobilmarkt Russlands in Zahlen >>>

Solche Angaben wurden von den Analytikern der Agentur Avtostat infolge der Datenverarbeitung erhalten. Dabei wurden die Daten der Staatlichen Inspektion der Straßenverkehrssicherheit (GIBDD) zu den wichtigsten Regionen Russlands für den Anfang des laufenden Jahres untersucht.

Der Chef der Agentur Sergej Zelikov sagt, dass die Zahl der Zulassungen von Gebrauchtwagen in einigen Regionen Russlands, besonders in denen, die weit weg von Moskau liegen, die der Zulassungen von neuen Autos um ein Drei- oder Fünffaches übertrifft. Währenddessen ist die Zahl der Zulassungen von neuen Autos und Gebrauchtwagen in der Hauptstadt und einigen Großstädten ungefähr gleich, teilt die Agentur PrimaMedia mit. 

In 2009-2010 wird infolge der Wirtschaftskrise der primäre Automobilmarkt in Russland dem sekundären nachstehen, so Sergej Zelikov. Seiner Meinung nach wird in nächster Zukunft auf ein neues verkauftes Auto 2-3 verkaufte Gebrauchtwagen entfallen. Diese Zahlen hat sowohl die Senkung der Aufnahmefähigkeit des primären Automobilmarktes, als auch der riesige Fuhrpark der ausländischen Wagen (12 Millionen Autos) in Russland verursacht. Eine bestimmte Anzahl der ausländischen Wagen wird dann aktiv auf dem sekundären Automobilmarkt weiterverkauft.

Der sekundäre Automobilmarkt Russlands ist 1,7 mal so groß als der primäre

16.03.2009 rzd-partner.ru
Übersetzung von NBS

Mehr Information: