Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Obama und Medwedew: der baldigste Beitritt Russlands zur Welthandelsorganisation

Die Präsidenten von Russland und der USA haben ihre Regierungen beauftragt, Anstrengungen zum baldigsten WTO-Beitritt Russlands zu unternehmen.

Obama und Medwedew: der baldigste Beitritt Russlands zur Welthandelsorganisation

"Wir beide haben folgendes versprochen: wir beauftragen unsere Regierungen, Anstrengungen zu unternehmen, um den WTO-Beitritt Russlands baldigst abzuschließen und die Arbeit zur Schaffung günstiger Bedingungen für die Entwicklung der russisch-amerikanischen Wirtschaftsbeziehungen fortzusetzen", heißt es in der Erklärung von Dmitri Medwedew und Barack Obama nach ihrem offiziellen Gespräch in London.

"In dieser für die Weltwirtschaft harten Zeit müssen unsere Geschäftsleute alle Möglichkeiten für eine intensivere Wirtschaftsaktivität nutzen", steht es im Dokument, das die Nachrichtenagentur Interfax zitiert.

Russlands Beitritt zur Welthandelsorganisation

Ende des vergangenen Jahres erklärte der Chef der Abteilung für Handelsverhandlungen beim Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung Maxim Medwedkow, dass der WTO-Beitritt Russlands wegen dem Regierungswechsel in der USA sowie der unvollendeten Verhandlungsrunde in Doha verschoben wurde. Im Gegensatz zu diesen Faktoren hat die weltweite Finanzkrise das Verhandlungstempo nicht beeinflusst.

Russlands Beitritt zur Welthandelsorganisation

Es ist zu erwähnen, dass die Handelsminister aus 142 Ländern auf der Konferenz der Welthandelsorganisation Ende 2001 in Doha (Hauptstadt von Katar) die neunte Verhandlungsrunde über die globalen Probleme der Marktliberalisierung und Perspektiven der Weiterentwicklung vom Welthandel ausgemacht haben.

Russland - Beitritt zur Welthandelsorganisation

Nach der Idee der Teilnehmer müsste dies der Weltwirtschaft eine neue Dynamik verleihen und den Entwicklungsländern helfen, ihre Waren auf dem Weltmarkt absetzen zu können. Die Verhandlungen haben aber bisher keine angestrebten Folgen gebracht, weil sich Industrie- und Entwicklungsländer über die notwendigen Reformen nicht einigen können.

Russland - Beitritt zur Welthandelsorganisation

Russland führt schon mehr als 15 Jahre Verhandlungen über den Beitritt zur Welthandelsorganisation, die den Welthandel reguliert. 1993 wurden von Moskau die Verhandlungen über den Beitritt zum Generalabkommen über Tarife und Handel (GATT) aufgenommen, das 1995 zur Welthandelsorganisation umgestaltet wurde. In diesem Jahr wurden auch die Verhandlungen über den WTO-Beitritt Russlands angefangen, erwähnt das Internet-Portal dpmoney.

Russland - Beitritt zur Welthandelsorganisation

Russland hat bis jetzt alle bilateralen Verhandlungen mit 60 Partnerländern abgeschlossen, aber einige prinzipielle Positionen, darunter in der Landwirtschaft, bei den Ausfuhrzöllen für Holz und bei der Regelung der Tätigkeit von mehreren Staatsunternehmen, nicht vereinbart.

Der WTO-Beitritt der Russischen Föderation wurde mehrmals verschoben. Ende 2008 erklärten die russischen Behörden, dass sie keine Absicht mehr haben, diese Verhandlungen unendlich weiter zu führen.

Russlands Beitritt zur Welthandelsorganisation

01.04.2009 newsru.com
Übersetzung von NBS

Mehr Information: