Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Russland: Senkung der Gasförderung in den nächsten Jahren

Die Gasförderung in Russland werde in den nächsten vier bis fünf Jahren um jeweils 10 Prozent pro Jahr verringert, teilte Valerij Golubew, der stellvertretende Vorstandschef des Konzerns Gazprom, auf der Konferenz Der Brennstoff-Energie-Komplex Russlands im 21. Jahrhundert mit.

Russland: Senkung der Gasförderung in den nächsten Jahren

Senkung der Gasförderung in Russland

Dies entspreche 60 bis 70 Milliarden Kubikmeter Gas, was dem jährlichen Gasverbrauch in der Ukraine und in Weißrussland zusammengenommen gleichkommt, teilte die Nachrichtenagentur Interfax mit.

Russland: Senkung der Gasförderung

Die größte Senkung des Gasverbrauchs um 15 Prozent wurde im Oktober und November 2008 registriert, so Golubew.

Russland: Senkung der Gasförderung

Gazprom hat keine Absicht, das Investitionsprogramm zu reduzieren, die Inbetriebnahme einiger Objekte kann aber verschoben werden. "Die Position des Staates ist uns klar. Das ganze Programm soll eingesetzt werden, wir können aber nur über relevante Inbetriebnahmezeit neuer Kapazitäten sprechen", betonte Golubew.

Russland: Senkung der Gasförderung

Er berichtete ebenfalls über die Entwicklung der Gasförderung im Autonomen Kreis der Jamal-Nenzen: 2011 beträgt sie 7,9 Milliarden Kubikmeter Gas, 2025 – schon 200-250 Milliarden Kubikmeter Gas und im Jahre 2030 macht sie 310-360 Milliarden Kubikmeter Gas aus.

Russland: Senkung der Gasförderung

Wegen des durch die Weltkrise verursachten Nachfragerückgangs im In- und Ausland war Gazprom gezwungen, die Gasförderung im März um über ein Viertel gegenüber dem Vorjahr zu reduzieren. Im Januar ist die Gasgewinnung um 13,7 Prozent und im Februar um 18,2 Prozent gegenüber Februar 2008 geringer ausgefallen.

Russland: Senkung der Gasförderung

Diese Senkung wurde ausschließlich durch den Nachfragerückgang bei den von der Krise getroffenen russischen und ausländischen Gasverbrauchern verursacht. Laut Experten könne die Verringerung der Gasförderung die früher bekannt gegebenen Gazprom-Pläne weit übertreffen.

Russland: Senkung der Gasförderung

Die Gasförderung vom Konzern Gazprom kann zum Jahresende um 20 Prozent und im Zeitraum von 2009 bis 2010 um 60 Milliarden Kubikmeter Gas sinken.

Russland: Senkung der Gasförderung

Zurzeit hat Gazprom das Gas in Zentralasien für den so genannten mitteleuropäischen Preis anzukaufen. Im Festvertrag für 2007-2010 ist der jährliche Ankauf von 50 Milliarden Kubikmeter Gas aus Turkmenien vorgesehen. Gazprom kauft rund 15 Milliarden Kubikmeter Gas bei Kasachstan und etwa 7 Milliarden Kubikmeter Gas bei Usbekistan ab. An der deutsch-polnischen Grenze beträgt der Preis von 1000 Kubikmetern Gas nach Abzug aller Transport- und Zollkosten etwa 155 Dollar.

Russland: Senkung der Gasförderung

Der kurzfristige entgangene Gewinn des Konzerns wird wegen der Notwendigkeit das im Vertrag vorgesehene Gas aus Zentralasien abzukaufen rund 3,5 Milliarden Dollar betragen - das ist der Preis für die Monopolstellung bei der Brennstoffausfuhr aus diesen Ländern.

09.04.2009 newsru.com
Übersetzung von NBS

Mehr Information: