Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Gorbatschows Idee: Freier Wirtschaftsraum der 4 Länder


Der Ex-Präsident der UdSSR Michail Gorbatschow rufe zur alten Idee auf, einen freien Wirtschaftsraum Russlands, Weißrusslands, der Ukraine und Kasachstans zu bilden. Er erklärte es am Mittwoch in Moskau, teilt die Nachrichtenagentur ITAR-TASS mit.

Gorbatschows Idee: Freier Wirtschaftsraum der 4 Länder

Seiner Meinung nach, könnten die Regierungschefs von Russland, Weißrussland, der Ukraine und Kasachstan das Memorandum unterschreiben, in dem sie "absolute Souveränität laut Abkommen von Beloweschskaja Puschtscha" bestätigen würden. So könnten alle Streitigkeiten, einschließlich territoriale, beigelegt werden.

Der ehemalige sowjetische Präsident denkt, diese Länder könnten zugleich die Absicht äußern, einen freien Wirtschaftsraum aufzubauen. Diejenigen, die am Staatsruder stehen, würden sich dagegen aussprechen, das ganze Volk aber dafür, so Gorbatschow. "Das Memorandum muss von der Öffentlichkeit eingebracht werden", schlug er vor.

Gorbatschow sagte ganz ehrlich, dass er die UdSSR-Nostalgie teilt. Der einheitliche Wirtschaftsraum der 4 ehemaligen sowjetischen Republiken integriere fast "80 Prozent des UdSSR-Potentials". "Es ist von Vorteil sowohl für den nachsowjetischen Raum, als auch für Europa, unter anderem im Zusammenhang mit der Verstärkung des gesamteuropäischen Hauses", erklärte Gorbatschow.

Es ist zu bemerken, dass alle oben genannten Staaten außer der Ukraine zur Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft (EAWG) beitreten. Der russische Präsident Dmitri Medwedew erklärte ebenfalls, dass die Schaffung des einheitlichen Wirtschafts- und Zollraumes für die Entwicklung der gegenseitigen Beziehungen zwischen Russland, Weißrussland und Kasachstan vorrangig sei. Dabei erwähnte er auch die Möglichkeit, dem russischen Rubel den Status der regionalen Währung zu verleihen.

13.05.2009 newsru.com
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: