Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

OPEC und Russland: neue Erdölpreise


Der Generalsekretär der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) Abdullah al-Badri hat Russland zur Stabilisierung des Erdöl-Marktes aufgerufen. "Wir rufen Russland auf, zur Festsetzung der angemessenen Erdölpreise beizutragen", sagte der OPEC-Generalsekretär auf der Pressekonferenz in Algerien. 

OPEC und Russland: neue Erdölpreise

Der Preis von 50 Dollar à Barrel decke nicht die Investitionen in die Erdölförderung. Die ОPEC wolle die Ölpreise auf dem Weltmarkt zumindest bei 70 Dollar à Barrel sehen, so Abdullah al-Badri.

Nach dem letzten Handel an der NYMEX-Börse (New York) am 24. April dieses Jahres stieg der Ölpreis auf 51,55 Dollar à Barrel.

Das OPEC-Öl erreichte den Höchstpreis der letzten drei Tage am 23. April - 48,60 Dollar à Barrel. Es ist zu erwähnen, dass der OPEC-Korbpreis von unter 50 Dollar à Barrel seit Anfang dieser Woche unverändert bleibt.

Früher hat Venezuela der ОPEC vorgeschlagen, den Korridor der Ölpreise wieder aufzubauen und zwischen 70 und 90 Dollar à Barrel festzustellen.

Auskunft: 2005 hat die ОPEC auf den im Jahr 2000 bestimmten Preiskorridor verzichtet. Das System ließ das Kartell den Umfang der Erdölförderung automatisch herabsetzen oder erhöhen, falls die Ölpreise über diesen Korridor hinausgingen.

28.04.2009 konf.ru
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: