Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Russische Einzelhandelsketten während der Krise

Russen, die bei Elite-Markt-Ketten einkaufen, wollen ihre Gewohnheiten nicht ändern. Die Krise kann nicht die Kunden der teueren Supermärkte dazu zwingen, ihre Essgewohnheiten zu ändern, berichtete die Wedomosti-Zeitung am Dienstag. Die führenden Elite-Lebensmittelketten  Azbuka vkusa und Globus gourmet haben keinen bedeutenden Verkaufsrückgang festgestellt. Hingegen bemerken Lieferanten eine Verkaufszunahme ihrer Produktion bei den erwähnten Supermärkten (Kaviar, frischer Fisch, Süssigkeiten). Zusammen mit dem Warenangebot behielten die Ketten ihre Hauptlieferanten, Azbuka vkusa hat 800 davon, Globus gourmet – etwa 400.

Russische Einzelhandelsketten während der Krise

Russland-Studien zum Thema Lebensmittel >>>

Laut den Worten des Generaldirektors der Einzelhandelkette Azbuka vkusa Wladimir Sadowin, die von Wedomosti zitiert werden, ist Handelsumsatz des Unternehmens seit November 2008 bis zum Mai 2009 um 14% in Rubel gewachsen im Vergleich mit derselben Periode des Vorjahrs. Der Globus Gourmet-Handelsumsatz ist im 1. Vierteljahr um 16% in Rubel-Währung gewachsen. „Wir haben wegen der Krise keine bedeutende Veränderungen im Verkauf  festgestellt“, sagte der Generaldirektor von Globus-Gourmet Andrej Jakowlew. Gleichzeitig gab er zu, der sogenannte Verbraucherschock beeinträchtige die Kundenzahl, seit November bis zum Mai sind ca. 4 % weniger Kunden in die Märkte gekommen.

Russische Einzelhandelsketten während der Krise

Die Zeitung berichtet, dass Supermärkte Azbuka vkusa auch einen Anteil der Kunden verloren hat, meistens waren keine Stammkunden, sprich diejenigen Kunden, die von Zeit zu Zeit einkauften. Das Retailernetz konnte allerdings einen Kundenanteil anderer Supermärkte zu sich locken, die ihren Angebot an frischen Importwaren verringert haben. Es kommen auch mehr Menschen, die an den teuren Restaurantmittags- und Abendessen sparen möchten, dabei aber doch noch Lust auf Feinkost haben.

Russische Einzelhandelsketten während der Krise

Dabei unterstreicht die Zeitung die Tatsache, dass im 1. Vierteljahr russische größte Lebensmittel-Einzelhändler ihre Kunden verloren haben. So, verringerte sich der Kundenverkehr bei Perekrestok-Supermärkten um 3%, bei Supermärkten Sedmoj kontinent – um 3,6%.

Russische Einzelhandelsketten während der Krise

19.05.2009 newsru.com
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: