Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Lukoil ist bereit, Geld in ausländische Projekte zu investieren

Das größte russische Privaterdölunternehmen Lukoil kann sich auf Investitionen im Ausland umstellen, falls die russische Regierung die geologische Erkundung der Unternehmen nicht fördert.

Lukoil ist bereit, Geld in ausländische Projekte zu investieren

Die Krise zwang Erdölunternehmen ihre Investitionsprogramme zu kürzen. Das Naturschätzenministerium drückte mehrmals eine Besorgtheit wegen der Aktivitäts- und Investitionenverringerung bei geologischen Erkundung aus und betonte dabei, dass das Ministerium auch in der Krisezeit keinen Unternehmen, die Lizenzbedingungen verletzen, entgegenkommen wird. Anfang April gab Lukoil eine 22% -ige Kapitalausgabenverringerung bis 6,5 Milliarden USD von ursrünglich geplanten 8,3 Milliarden bekannt.

Der Mangel an großen investitionsattraktiven Projekten in Russland zwingt uns, Investitionen außerhalb Russlands zu tätigen. Wir können leider eine Verminderung der Erdölförderung in Russland erwarten, falls es keine aktive erkundende Arbeit in Russland durchgeführt wird, erklärte am 26.Mai der Lukoil-Präsident Wagit Alekperow. Seiner Meinung nach sollte die Regierung mehr Versteigerungen veranstalten und Erdölfelder gewähren, ansonsten könnte Russland es „einfach nicht schaffen“ bis zum Kriseende wettbewerbsfähig zu werden, da die Einrichtung eines Erdölfeldes von 5 bis 9 Jahre in Anspruch nimmt, berichtet die Reuters-Agentur.

26.05.2009 rzd-partner.ru
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: