Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Russland kann zum drittgrößten Produzenten im Zivilflugwesen werden


Diese Erklärung gab Sergej Krawtschenko, Boeing-Präsident in Russland und den GUS-Ländern, während des Gesprächs mit Journalisten auf dem internationalen Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg ab.

Russland kann zum drittgrößten Produzenten im Zivilflugwesen werden

"Ich glaube, dass Russland eine gute Chance hat, neben Boeing und Airbus zum drittgrößten Hersteller der zivilen Flugzeugtechnik auf der Welt zu werden. Diese Chance hat auch China, das sich sehr aggressiv für den möglichen drittgrößten Akteur im Zivilflugwesen bzw. auf diesem Markt erklärt. Außerdem will Japan um diese Stelle kämpfen, Kanada und Brasilien zeigten sich ebenfalls dazu bereit. Russland hat jedoch alle Chancen diese Position einzunehmen", sagte er.

Laut seinen Worten sei derzeitige Gründung der leistungsfähigen Vereinigten Flugzeugbau-Holding in Russland eine richtige Strategie. Jetzt komme nur auf die "Auswahl eines richtigen Produkts" an. Krawtschenko meint, dass das Flugzeug Sukhoi SuperJet-100 zu diesem Produkt werden soll. Es sei ein wunderschönes, für Russland sehr notwendiges Projekt.

"Der Markt der Russischen Föderation und GUS-Länder ist einer der größten angesichts des möglichen Absatzes von diesem Flugzeug, weil es alte Modelle Tupolew Tu-134 und Jakowlew Jak-42 ersetzt. Die Hauptsache ist, dass diese Maschine mit Boeing und Airbus nicht direkt konkurriert und alle Möglichkeiten hat, kanadische Bombardier und brasilianische Embraer zurückzudrängen. Ich bin absolut sicher, dass es passiert, das Flugzeug ist uns sehr gut gelungen", betonte Krawtschenko.

08.06.2009 sbyt.ru
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: