Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

German Gref ist auf Platz 1 in der Top-100 Bankierliste

Der Sberbank-Präsident German Gref nahm Platz 1 in der Liste der 100 größten Bankiers Russlands ein, die von der Zeitschrift Finanz zusammengestellt wurde.

German Gref ist auf Platz 1 in der Top-100 Bankierliste

Das Hauptmerkmal, nach dem die Bankiers gerankt wurden, ist der Aktivenumfang, verwaltet bei einer Bank. Der Ex-Wirtschaftsminister German Gref wurde zum Chef der größten russischen Staatsbank ernannt, in seiner Verwaltung stehen 6,66 Billionen Rubel.

Der WTB-Chef Andrej Kostin hat Verfügumgsgewalt über 2,54 Billion Rubel, Andrej Akimow, als Gazprombank-Chef, verwaltet fast 2 Billionen Rubel.

Die Zeitschrift betont dabei, dass russische Spitzenbankiere relativ jung sind: der Durchschnittsalter beträgt 45 Jahre, fast 80% der Bankiere sind nicht einmal 50 Jahre alt. Der jüngste - der Präsident der Sovkombank Nikolaj Zhuravlev – ist 32 Jahre alt. Die größte Erfahrung unter Top-Bankiers hat der 84-jährige Generaldirektor von Chelindbank Mikhail Bratischkin, der seit mehr als 50 Jahre in der Branche tätig ist. Unter den 100 größten russischen Bankieren gibt es nur 8 Frauen, jede von ihnen hat mehr als 10-jährige Erfahrung in der Branche, die Mehrheit hat ihre Karriere von untersten Positionen gemacht.

Der größte Fachkräftelieferant des russischen Banksektors ist die Regierungfinanzakademie, die von jedem 5. Bankier abgeschlossen wurde. Interessant ist die Tatsache, dass es in der Top-100 der Bankiers mehr Diplomabsolventen aus der Bauman-Universität (Moskauer Technische Hochschule) und dem Moskauer Fliegerinstitut gibt als Absolventen der Plekhanow-Akademie oder Petersburger Wirtschafts- und Finanzuniversität.

Der größte Teil der Projektteilnehmer sind Angestellte, obwohl einige von ihnen Kleinaktienpakete besitzen.

08.06.2009 newsru.com
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: