Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Siemens-Spezialisten prüfen Elektro-Verkehrsmittel von Wladiwostok


Zum Ergebnis des Wladiwostok-Besuches von deutschen Fachleuten wird das unabhängige  Expertengutachten über die Möglichkeit und wirtschaftliche Zweckmäßigkeit vom Ersatz der Schienenverkehrsmittel durch schienenlose Elektro-Fahrzeuge.

Siemens-Spezialisten prüfen Elektro-Verkehrsmittel von Wladiwostok

Die Spezialisten-Gruppe der bekannten deutschen Gesellschaft Siemens arbeitete 3 Tage lang in Wladiwostok. Das Hauptziel der Dienstreise wäre das Feststellen von der Zweckmäßigkeit und möglichen Modernisierungsvolumen des Fahrgastvekehrs in der Hauptstadt von der Region Primorje, so der Pressedienst der Verwaltung von Wladiwostok. Diese Maßnahmen sind im Rahmen des Vertrags über die Partnerschaft vorgesehen, der Ende April vom Stadt-Chef Igor Puschkarew und Vize-Präsidenten der Gesellschaft Siemens Sergej Krylow unterschrieben wurde.

Die Siemens-Fachleute fuhren persönlich mit allen Straßenbahn-, Obus- und Drahtseilbahnlinien in Wladiwostok, besuchten Straßenbahn- und Obusbetriebswerk, tauschten die Meinungen mit dem Chef der Abteilung für Investitionen der Verwaltung des Regionszentrums Nikolaj Matwijenko, dem Chef der Abteilung für Verkehrsmittel Sergej Wojtschenko und der Chefin von OAO Elektrotransport Lilija Koslowa aus.

Zum Ergebnis des Arbeitsbesuches von deutschen Fachleuten in Wladiwostok wird das unabhängige  Expertengutachten über die Möglichkeit und wirtschaftliche Zweckmäßigkeit vom Ersatz der Schienenverkehrsmittel durch schienenlose Elektro-Fahrzeuge sowie über die neuen Straßenbahnlinien  in der Hauptstadt von der Region Primorje.

09.06.2009 tmholding.ru
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: