Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Kirgisien: Militärbetriebe als Tilgungsmittel des russischen Kredits

Russland bekomme von einigen Betrieben des Verteidigungs- und Industriekomplexes Kirgisiens große Aktienpakete gegen den der Republik früher gewährten Kredit, teilte eine gut informierte Quelle in Moskau der Nachrichtenagentur Interfax mit.

Kirgisien: Militärbetriebe als Tilgungsmittel des russischen Kredits

"Die Mitglieder der russischen Regierungsdelegation haben diese Woche während des Kirgisien-Besuches die Vereinbarungen über die Übernahme einiger Betriebe des Verteidigungs- und Industriekomplexes der Republik als Gegenleistung für die von Moskau früher gewährten Kredite getroffen. Insbesondere handelt es sich um das Werk Dastan am See Issyk-Kul, das die Torpedomunition erzeugt", sagte der Gesprächspartner der Agentur.

Laut Massenmedien hat die Regierungsdelegation Russlands - geleitet vom Vize-Premier Igor Setschin - am vergangenen Dienstag die Hauptstadt Bischkek besucht. Zur Delegation gehörte auch der Verteidigungsminister Anatolij Serdjukow.

Früher schrieben die Massenmedien darüber, dass Moskau die Geheimverhandlungen mit Bischkek über die Eröffnung des russischen Militärstützpunktes im Süden Kirgisiens führt.

Genau dafür ist die Delegation, geleitet von Vize-Premier Setschin und Verteidigungsminister Serdjukow, zu Verhandlungen angekommen. Mit Bischkek kann die Perspektive der Eröffnung eines Militärobjektes im Raum Osch oder Batken besprochen werden.

Kirgisien soll die Beziehungen mit Russland verbessern, nachdem der Beschluss über die Gründung vom Transitverkehrszentrum des US-Verteidigungsministeriums im Flughafen Manas der Hauptstadt Bischkek gefasst worden ist. Außerdem beabsichtigt Bischkek die Positionen im Süden des Landes, voll von Extremisten, zu stärken.

Im Februar 2009 erklärte Präsident Kurmanbek Bakijew, dem Russland die Kredite für 2 Milliarden Dollar versprochen hatte, der Stützpunkt werde geschlossen. Das Abkommen mit den USA und 11 Ländern der Antiterror-Koalition über die Stationierung der Truppen in der Republik wurde aufgehoben. Dann wurde der Flugstützpunkt jedoch durch das Transitzentrum ersetzt.

Die Amerikaner und Europäer wußten die Aufhebung des unangenehmen Beschlusses von Kirgisien zu erlangen. Kirgisien habe dabei das Gesicht nicht verloren und mehr Geld bekommen, so einige ausländische Massenmedien.

10.07.2009 newsru.com
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: