Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Putin: Autowerke im Fernen Osten Russlands

Der Aufsichtsrat der Entwicklungs- und Außenwirtschaftsbank Russlands gewähre Kredite für einige neue Projekte, und zwar für den Bau der Kraftwerke in Westsibirien und eines neuen Zementwerks im Gebiet Pensa, teilte Wladimir Putin, Regierungschef und der Chef des Aufsichtsrats der Bank, mit.

Putin: Autowerke im Fernen Osten Russlands

Auf der Ratssitzung forderte er auf, das Projekt zur Gründung eines Kraftwagenmontagewerks in Wladiwostok zu Ende zu führen. Als Beispiel nannte er den europäischen Teil Russlands, wo der Plan zur Versetzung der modernen Kraftfahrzeugindustrie ins Landesgebiet bereits umgesetzt worden war. Dieses Projekt solle zu einer realen Alternative zum Import der Gebrauchtwagen werden, gibt die Nachrichtenagentur Interfax die Meinung des Regierungschefs weiter.

"Jetzt ist der Ferne Osten an der Reihe. Da gibt es auch alle Voraussetzungen für die Entwicklung der modernen Kraftfahrzeugindustrie", sagte Putin.

Er erklärte, obwohl die Entwicklungs- und Außenwirtschaftsbank Russlands bei der Finanzierung des Antikrisenprogramms aktiv sei, sei die Lösung der laufenden Probleme keine Hauptfunktion der Bank. Deshalb sei es vorgesehen, den Kredit zur Weitervergabe in Höhe von 75 Milliarden Rubel an Gazprom-Bank zu gewähren.

Gazprom-Bank übernehme seinerseits die Verpflichtungen zur Gewährung der Anleihen an Unternehmen der Realwirtschaft und das zu akzeptablen Zinssätzen – nicht höher als 14 Prozent eff. Jahreszins. Der Refinanzierungssatz der Zentralbank bilde plus 3 Prozent.

"Es ist keine einmalige Verpflichtung. Sowohl Gazprom-Bank, als auch andere Banken – Empfänger von solchen Krediten – sollen die im voraus vereinbarten Kreditierungsumfänge während der ganzen Laufzeit von staatlichen Unterstützungmitteln erhalten", betonte der Ministerpräsident.

27.07.2009 newsru.com
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: