Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Auflösung des LKW-Staus an der russisch-lettischen Grenze

Die LKW-Warteschlange an der russisch-lettischen Grenze wurde viermal kürzer in dieser Woche, im Stau stehen jetzt nur noch 250 LKWs.

Auflösung des LKW-Staus an der russisch-lettischen Grenze

Nach dem Stand vom 27. August stauen in Lettland an der Autopassierstelle Ubylinka 50 LKWs und 50 Personenwagen. Am Grenzübergang Buratschki in Lettland warten 200 LKWs und 60 Personenwagen auf Zollabfertigung, berichtet die Zollbehörde in der Nordwestregion der Russischen Föderation.

Vor einer Woche am 20. August warteten auf die Einreisegenehmigung am Grenzübergang Ubylinka 325 Lkws, an der Passierstelle Buratschki- 600 LKWs.

Anfang August führte der Föderale Zolldienst der Russischen Föderation aufgrund des Verdachts auf Nichtzustellung der Waren zum Zielort strengere Kontrollmaßnahmen in Bezug auf litauische Beförderer. Beförderungsbeschränkungen wurden auf die 29 wichtigsten litauischen Spediteure auferlegt. Litauen hat eine Klage gegen Russland in der EU-Kommmission erhoben.

Mitte September werden Vertreter der EU-Kommission in Russland erwartet, um Verhandlungen mit dem russischen Zolldienst zu führen.

27.08.2009 rzd-partner.ru
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: