Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Russland: Glühbirben-Verbot

Die Regierung der Russischen Föderation hat beschlossen, die Erfahrung Europas im Bereich der Energieeinsparung zu übernehmen und bis 2014 den Gebrauch der Glühlampen bei der Bevölkerung Russlands zu verbieten.

Russland: Glühlampen kommen in den Mülleimer

Nach den früheren Mitteilungen, hat Elwira Nabiulina, die Ministerin fur Wirtschaftsentwicklung dem Präsidenten Dmitrij Medvedev vorgeschlagen, ab 2011 die Herstellung und den Absatz von Glühlampen mit der Leistung von 100 Watt zu verbieten. Außerdem wird geplant, bis 2012 den Verkehr von Glühlampen mit der Leistung von 75 Watt zu untersagen und bis 2014 auf die Glühlampen endgültig zu verzichten.

Marktveränderungen in Marktstudien aus Russland >>>

Die Regierung hat auch vorgenommen, in der nächsten Zeit mit der erklärenden Arbeit in der Bevölkerung anzufangen, um den Staatsbürgern der Russischen Föderation zu erläutern, warum die Energiesparlampen aus materieller und energetischer Sicht von Vorteil sind. 

Nach den Worten von Dmitrij Medvedev, seien solche Erklärungen unentbehrlich, weil, wenn man 2011 einfach den Gebrauch der 100-Watt-Glühlampen verbiete, könne die Bevölkerung im Laufe von den nächsten 50 Jahren die 75-Watt-Glühlampen benutzen. Medvedev betonte auch, dass es notwendig sei, die Probleme mit der Massenproduktion und der Preisminderung für Glühlampen zu lösen.

Es sei zu erwähnen, dass ein solches Programm in Europa schon eingeführt ist und erweckte Unzufreidenheit bei einigen Bürgern. In Deutschland, zum Beispiel, wurden die Glühlampen gerade in einigen Stunden ausverkauft, nachdem die Regierung über den Verbot berichtet hatte. Viele Menschen mögen das kühle Licht der Energiesparlampen nicht, außerdem kosten sie drei Mal mehr als Glühlampen, dabei funktionieren sie oft nicht drei Jahre, sondern ein halbes Jahr lang.  

01.10.2009 sbyt.ru
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: