Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Mobilfunk in Russland: Frequenzen für 3G und 4G

Wie die Zeitung Kommersant berichtet, hat der Präsident der Russischen Föderation Dmitri Medwedew das Ministerium für Kommunikation und das Verteidigungsministerium beauftragt, die Funkfrequenzen für den Mobilfunk der 3. und 4. Generation – 3G und 4G – frei zu machen.

Medwedew gibt den Auftrag die Frequenzen für 3G und 4G frei zu machen 

Darüber hat Medwedew während des Treffens mit den Vertretern der Russischen Union der Industriellen und Unternehmern berichtet, die am 21. Oktober stattgefunden hat. Schon zwei Tage vor dem Treffen hat der Präsident diese Frage mit der Leitung der Regierung und der Administration besprochen. Dmitri Medwedew hat den Minister für die Kommunikation Igor Schegolew und den Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow beauftragt, sich mit dem Problem der Freimachung zu befassen.

Mobilfunk in Russland: Frequenzen für 3G und 4G

Michail Friedmann, der Chef von Alfa-Group (der Besitzer von 44% Aktien von VimpelCom und 25% Aktien von Megafon) hat gesagt, dass man in Russland nur 2 Prozent der Funkfrequenzen für kommerzielle Zwecke verwendet, wobei für den Staat 27 Prozent bestimmt sind. Unterdessen werden in den USA 30 Prozent für Zivilzwecke und 11 Prozent für Staatszwecke benutzt. In Europa liegen diese Kennziffern bei jeweils 75 und 8 Prozent.

Mobilfunk in Russland: Frequenzen für 3G und 4G

Friedman hat auch erwähnt, dass das Militär ein zu breites Funkfrequenzband einnehmen, weil es veraltete Ausrüstung verwendet wird. Russland ist im Vergleich zu anderen Ländern im Bereich des Mobilinternets liegt aufgrund des Mangels an Funkfrequenzen 6-8 Jahre zurück.

Mobilfunk in Russland: Frequenzen für 3G und 4G

Mithilfe des Mobilfunks 3G und 4G kann man die Daten drei Mal schneller übertragen, als bei Benutzung von 2,5G - GPRS und EDGE. Zum Beispiel, der Mobilfunk der dritten Generation UMTS/HSDPA ermöglichen die Übertragung von Daten mit der Geschwindigkeit von 7,2 – 21 MBit/s, und bei dem Mobilfunk der vierten Generation LTE beträgt die Geschwindigkeit der eingehenden Verbindungen nicht weniger als 100 Megabit pro Sekunde und der ausgehenden – nicht weniger als 50 Megabit pro Sekunde.

Mobilfunk in Russland: Frequenzen für 3G und 4G

In Russland haben drei größten Netzanbieter die Lizenzen, die ihnen den Aufbau von 3GG-Mobilfunken ermöglichen, sie überzeugen den russischen Staat, ihnen einige Frequenzen für 4G zu erteilen. Die drei größten Netzanbieter sind bereit, dem Staat bei der Freimachung der Frequenzen zu helfen. Sie schlagen, zum Beispiel, vor, Zusatzgeräte fürs Fernsehen zu bezahlen, damit man auf Analogfernsehen verzichten kann. Dadurch wird ein Teil der Frequenzbandbreite frei. Es gibt auch die zweite Variante, wie man bei der Freimachung der Frequenzen helfen kann – der Einkauf für das Militär der neuen Funkausrüstung, die in einem engen Frequenzband funktionieren. Es wird geschätzt, dass der Preis für diese Projekte 1,5-5 Milliarden Dollar betragen wird.

23.10.2009 sbyt.ru
Russisch-Übersetzung von NBS

Mehr Information: