Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Spielzeug-Geschäft: Nackte Spielzeuge helfen bei der Überwindung der Krise

Um die Krise zu überwinden und nicht pleite zu gehen, hat die Stofftierfabrik umspezialisiert und damit die Zielgruppe gewechselt. Die Fabrik stellte die Herstellung von Teddybären für Kinder ein und hat die Produktion der Spielzeuge für Erwachsene gestartet. Die neuen Produkte der Fabrik werden in Sexshops schnell vergriffen. Die Fabrik setzt auch die Produktion der Tiger und Häschen fort, fügt aber charakteristische Details hinzu. 

Spielzeug-Geschäft: Nackte Spielzeuge helfen bei der Überwindung der Krise

Während der Krise muss jede Firma einen Ausweg finden, und eine Firma aus Tcheljabinsk konnte sich an die neuen Umstände anpassen, indem sie statt der Stofftiere leichte Erotik herstellt.

Nach den Worten des Leiters vom Projekt Konstantin Korostelew, wären die ersten Entwicklungsprodukte Genosse Switent und der Lustige Juch. Außerdem wird das sogenannte Busenkopfkissen produziert, das ganz gut ein gewöhnliches Kopfkissen ersetzen kann.

Da man jetzt Stofftiere viel seltener kauft, war die Firma gezwungen, nach alternativen Produkten zu suchen. Nach den Ergebnissen der Marketingforschungen kaufen die Menschen die erotischen Waren genau so oft wie früher. Genau das hat die Fabrikleitung zur Idee über die Umspezialisierung der Produktion bewegt, weil man nur etwas dazunähen oder etwas trennen muss, um aus einem gewöhnlichen Stofftier ein erotisches zu machen.

Die Designerin Natalia Fachrislamowa sagte, dass man für die Herstellung der erotischen Spielzeuge dieselben Stoff wie für die Herstellung der Kinderspielzeuge verwendet.

In Russland, laut Konstantin Korostelew, besteht es derzeit eine große Nachfrage auf diese Produkte. Außerdem gibt es zur Zeit in Russland keine Firmen, die erotische Spielzeuge produzieren, deswegen ist die Konkurrenz in diesem Bereich niedrig.

Sowohl die Kunden als auch die Verkäufer haben die Qualität der Spielzeuge hoch bewertet. So hat sich Ewgenija Tkachewa, die beratende Verkäuferin eines Sexshops, sofort ein solches Spielzeug gekauft.

Bis jetzt hat die Fabrik nicht vor, zur Herstellung von Kinderspielzeugen zurückzukehren, weil das unwirtschaftlich ist. Jetzt hat die Firma stabile hohe Einkünfte, die die Lohnerhöhung für die Angestellten und den Ausbau des Betriebs ermöglichen. Das Personal der Fabrik ist auch mit den Veränderungen zufrieden, weil die Fabrik jetzt ununterbrochen arbeitet.

Spielzeug-Geschäft: Nackte Spielzeuge helfen bei der Überwindung der Krise

11.11.2009 sbyt.ru
Russisch-Deutsch Übersetzung von NBS

Mehr Information: