Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Mobilfunk in Russland: Megafon-Verträge bei der Post erhältlich

Die Zeitung Kommersant in der Ausgabe vom 22. Dezember hat unter Berufung auf die Aussagen der Megafon-Vertreter geschrieben, der drittgrößte Anbieter in Russland, hat sich mit der Post Russlands über den Vertrieb der Mobilfunk-Verträge an allen Poststellen geeinigt.

Mobilfunk in Russland: Megafon-Verträge bei der Post erhältlich

Die Megafon-Verträge kann man schon jetzt in 15 Tausenden Abteilungen der Post Russlands kaufen, ab Jahresbeginn 2010 erscheinen aber die Verträge des Anbieters in allen 42 Tsd. Abteilungen.

Die Vertreter der Post Russlands haben der Zeitung Kommersant mitgeteilt, für jeden einzelnen verkauften Megafon-Vertrag erhalte das staatliche Unternehmen nicht nur eine Vergütung, sondern auch einen Bonus.

Es lohnt sich zu erwähnen, dass man in einigen Abteilungen der russischen Post auch die MTS- und Tele2-Verträge kaufen kann, aber eben mit Megafon wurde der erste föderaleinheitliche Vertrag unterzeichnet. Es ist bekannt, dass MTS auch die Verhandlungen mit der Post Russlands über einen föderaleinheitlichen Vertriebsvertrag führt.

Die Anbieter Russlands kämpfen in den letzten Jahren um die Vermehrung der Verkaufsstellen, wo die Mobilfunk-Kontrakte verkauft werden. Dafür entwickeln MTS und Megafon ihre eigenen Mono-Marken-Netzwerke und Vimpelcom, das zur Marke Beeline gehört, hat einen Teil der Euroset gekauft. In Megafon ist man sicher, dass die Zahl der Single-Brand Stores bis 2012 auf etwa drei Tausend steigt, dabei hat MTS 3,3 Tausend solche Geschäfte.

Megafon ist der dritte in der "großen Drei" der Mobilfunk-Anbieter Russlands (MTS, VimpelCom und Megafon). Im September 2009 war die Zahl der MegaFon-Abonnenten mehr als 49 Millionen.

Mobilfunk in Russland: Megafon-Verträge bei der Post erhältlich

22.12.2009 sbyt.ru
Russisch-Deutsch Übersetzung von NBS

Mehr Information: