Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Zug Sapsan legt die Strecke von Moskau bis Sankt-Petersburg in 3,5 Stunden zurück

Am 17.12.2009 um 19.00 Uhr Moskauer Zeit legte der Schnellzug Sapsan seine erste regelmäßige Fahrt auf der Strecke Moskau – Sankt-Petersburg zurück.

Zug Sapsan legt die Strecke von Moskau bis Sankt-Petersburg in 3,5 Stunden zurück

Die Beförderungsfähigkeit eines solchen Zuges beträgt 604 Menschen, dabei sind fast alle Fahrkarten ausverkauft.

RZD verkauft die Fahrkarten für den Zug Sapsan bereits ab Mitte November. Auf der Website der offenen Aktiengesellschaft Russische Eisenbahn wird berichtet, die Fahrkarte erster Klasse koste 5300 Rubel, zweiter Klasse – 3300 Rubel. Es sei zu betonen, dass der sogenannte Basispreis für Fahrkarten. In Abhängigkeit vom Saison, Wochentag und Abfahrtszeit werden die Tarife angeglichen.

Es ist geplant, dass täglich 6 Fahrten in beide Richtungen zurückgelegt werden, die Dauer der Morgen- und Abendfahrten beträgt dabei 3 Stunden 45 Minuten, die Tagesfahrt dagegen - 4 Stunden 15 Minuten. Die Dauer der Tagesreise ist länger, weil der Zug in Okulovka, Bologoe, Vischny Volochek und Tver hält.

Sapsan ist der gemeinsame Projekt von RZD und dem deutschen Hochtechnologiekonzern Siemens. Noch in 2006 wurde zwischen den Gesellschaften ein Vertrag für die Lieferung der acht Schnellzügen zum Gesamtpreis 276 Mio. Euro unterzeichnet. Außerdem haben die Gesellschaften im Jahr  2007 einen Vertrag für die Wartung der Züge auf die Summe von 354,1 Mio. Euro geschlossen.

17.12.2009 sbyt.ru
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: