Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Russland: Umlauf der Rauchmischungen ist verboten

In Russland ist der Umlauf einiger Rauchmischung-Komponenten verboten. Dies ist das Ergebnis der Beschlussfassung der russischen Regierung vom 31. Dezember 2009, laut dessen die Liste der verbotenen narkotischen Stoffe und der Psychostoffe erweitert wurde.

Russland: Umlauf der Rauchmischungen ist verboten

Jetzt gibt es in dieser Liste: das Salbeiblatt der Wahrsager (Blätter der Pflanze der Art Salvia divinorum), Salvinorin A, Samen der hawaiischen Rose (Samen der Pflanze der Art Argyrea nervosa), Blumen und Blätter des blauen Lotos (Blumen und Blätter der Pflanze der Art Nymphea caerulea). Diese Komponenten werden in Rauchmischungen verwendet.

Außerdem ist der Anbau von Wahrsagersalbei, hawaiischer Rose und des blauen Lotos jetzt in Russland verboten.

Es lohnt sich zu erwähnen, dass am 15. Dezember Gennadij Onischtschenko, der Haupthygieneinspektor Russlands, die Verordnung "Über Unterbindungsmaßnahmen für Umlauf der Rauchmischungen in Russland " unterschrieben hat.

Das föderale Aufsichtsamt im Bereich des Verbraucherschutzes und der Wohlfahrt hat mitgeteilt, der Rauchmischungsgebrauch verursache verschiedene unangemessene psychische Effekte, zum Beispiel, das unkontrollierte Gelächter, Unmöglichkeit sich zu konzentrieren, Wahrnehmungsstörungen, und auch Kontaktverlust zur Umwelt und der eigenen Persönlichkeit. Es ist auch bekannt, dass der narkotische Rausch von der Rauchmischung wesentlich länger dauert, als der narkotische Rausch vom Marihuana.

Rauchmischungen sind nicht nur in Russland, sondern auch in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norwegen, Finnland, Polen, Australien, Japan, Neuseeland und den USA verboten.

15.01.2010 sbyt.ru
Russisch-Deutsch Übersetzung von NBS

Mehr Information: