Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

33 Produkte, deren Preise Russland kontrollieren wird

Laut dem neuen Handelsgesetz kann die Regierung Preise für die sozial bedeutsame Lebensmittel regulieren, deren Liste das Industrie- und Handelsministerium erstellt hat. Früher stießen Russen auf den boomenden Preisanstieg für Salz und Zucker, außerdem wird der Preisanstieg für Milch in nächster Zukunft erwartet.

Russland: 33 Produkte, deren Preise der Staat kontrollieren wird

Das neue Handelgesetz, das dem Staat erlaubt, höchstzulässige Preise für die sozial bedeutsamen Lebensmittel festzusetzen, wenn der Einzelhandelspreisaufstieg auf dem Territorien von irgendeinem Föderationssubjekt mehr als 30 % im Laufe von 30 Tagen gebildet hat, ist am 1. Februar in Kraft getreten. Das Handelsgesetz lässt dem Staat zu, das maximale Niveau der Preise für entsprechende Lebensmittel festzulegen, welches dann drei Monate gültig ist.

Marktstudien Russland >>>

Das Industrie- und Handelsministerium hat eine Liste der sozial bedeutsamen Lebensmittel zusammengestellt. Jetzt wird das Projekt einer Verordnung, die das Verzeichnis von diesen Lebensmittel legitimiert, auf zur Abstimmung in andere föderale Ämter verwiesen. Gemäß dem Verordnungsprojekt kann der Staat die Preise für das Rindfleisch, Schweinefleisch, Lammfleisch (außer des knochenlosen Fleisches), Hühner (außer Hähnchenschenkel), Hühnereier und für den gefrorenen nicht bearbeiteten Fisch und salzigen Hering regulieren. Auch gehören Zucker, Karamell, Gebäck, schwarzer Tee, Salz, schwarze Pfefferkörner, Weizenmehl, Sahnen- und Sonnenblumenöl sowie Margarine zur Liste.

Russischer Staat wird die Preise kontrollieren

Die Preisregullierung kann auch Roggen- und Rogenweizenbrot, Brot und der Backerzeugnisse aus dem Weizenmehl der 1. und 2. Sorten, Hirse, Fadennudel, geschliffenen Reis, Erbse und Bohne betreffen. Außerdem kam trinkbare keimfreie Milch (Fettgehalt 2,5–3,2 % ), saure Sahne, nicht fettiger Quark, fester und weicher Käse, Kartoffeln, Kohl, Hauszwiebel, Möhren, frische Gurken und Äpfel in die Liste.

Als das Handelsgesetz sich im Vorbereitungsstadium befand, versuchten Beamten zu bestimmen, welche Lebensmittel sozial bedeutsame sind. Dann erschien sogar ein Vorschlag, ins Verzeichnis der sozial bedeutsamen Lebensmittel die Lebensmittel aus dem Teilpunkt 1 des Punktes 2 des Artikels 164 Steuergesetzbuch, das 90 % des Lebensmittelsortiments berührt, aufzunehmen.

Russen erlebten bereits öfters einen oder den anderen heftigen Preisanstieg für Lebensmittel. Zum Beispiel sind in 2006 Preise für Salz heftig gewachsen, und im Dezember 2008-Januar 2009 – für Zucker. Jetzt kontrolliert der Föderale Antimonopoldienst regelmäßig die Preise für Mehl, Brot, Milch und Sonnenblumenöl.

Zur Zeit sind die Preise für Brot, Mehl, Zucker und salzigen Hering genug stabil, jedoch können einige Kategorien der sozial bedeutsamen Lebensmittel unter die staatliche Regulierung in der allernächsten Zeit geraten. So sind seit November 2009 die Preise für Hühnerfleisch von 45 bis 60-65 Rubeln gewachsen. Experten meinen, es sei damit verbunden, dass im September-Oktober die Preise für Vogelfleisch ungerechtfertigt niedrig waren; dazu hat der Verbot von Vogelimport aus den USA den Preisanstieg beeinflusst.

Außerdem können auch Preise auf Milchprodukte wachsen. Einer der Milchverarbeiter sagte, dass die Ankaufspreise für die Rohmilch im Laufe von 1,5 Jahren wesentlich wachsen wird, dabei hat der Endproduktionspreis sich tatsächlich nicht geändert. Viele Produzenten arbeiten am Rande der Rentabilität, entsprechend werden die Preise für die Milchlebensmittel einige Zeit später wachsen.

Russland: 33 Produkte, deren Preise der Staat kontrollieren wird

03.02.2010 sbyt.ru
Russisch-Deutsch Übersetung von NBS

Mehr Information: