Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Nationale Interessen Russlands: der Lebensmittelimport wird beschränkt

Wie der Kreml-Presseamt am Montag mitteilte, wurde die Doktrin der Lebensmittelsicherheit vom Präsidenten Russlands Dmitri Medwedew bestätigt. In der Verordnung wird berichtet, dass diese Doktrin nicht nur die ununterbrochene Versorgung der Bevölkerung mit den Lebensmitteln, sondern auch die Entwicklung der agroindustriellen und fischwirtschaftlichen Komplexe des Landes gewährleisten wird.

Nationale Interessen Russlands: der Lebensmittelimport wird beschränkt

Laut dem Dokument soll man in Russland für den Binnenmarkt nicht weniger als 95 Prozent des Kornes und der Kartoffeln, nicht weniger als 80 Prozent des Zuckers, des Pflanzenöles und der Fischproduktion, nicht weniger als 85 Prozent des Fleisches und der Fleischwaren, sowie des Nahrungssalzes, nicht weniger als 90 Prozent der Milch und Milchproduktion erzeugen. Um diese Forderungen zu erfüllen, müssen die Produzenten  den Anteil der importierten Produktion verringern. Im Jahre 2009 importierte Russland zum Beispiel 25 Prozent des Fleisches, sowie 17 Prozent der Milch, wie das Landwirtschaftsministerium mitteilte.

Nationale Interessen Russlands: der Lebensmittelimport wird beschränkt

Die Doktrin lässt auch die Produktion aus den genetisch abgeänderten Pflanzen nicht außer Acht, es wird im Dokument vorgeschlagen, solche Lebensmittel aus dem unkontrollierten Vertrieb auszuschließen.

Nationale Interessen Russlands: der Lebensmittelimport wird beschränkt

Auch werden die Risiken in der Präsidentendoktrin genannt, die die Lebensmittelsicherheit Russlands schwächen könnten, dabei ist eine der bedeutsamen Drohungen die Makrowirtschaftsrisiken, d.h. die Senkung der Konkurrenzfähigkeit der einheimischen Produktion, sowie die Senkung der Anlageattraktivität des russischen realen Wirtschaftsektors. Ferner wird im Dokument gesagt, dass nicht nur die Konjunkturrisiken, sondern auch technologische Risiken, d.h. die Rückständigkeit der einheimischen Produktionen gegenüber deren der entwickelten Ländern, den ernsten Schlag russischen Produzenten versetzen können.

Nationale Interessen Russlands: der Lebensmittelimport wird beschränkt

Die Lebensmittelsicherheit Russlands ist ein Wirtschaftzustand, bei dem das Land sich vollständig mit Lebensmitteln versorgen kann, dabei entsprechen die Lebensmittel den Forderungen der technischen Reglementen und sind für alle Bürger des Landes in jenen Umfängen zugänglich, die für eine aktive und gesunde Lebensführung notwendig sind.

02.02.2010 sbyt.ru
Russisch-Deutsch Übersetzung von NBS

Mehr Information: