Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Renault-AwtoWaz und Sollers-FIAT werden die Autokomponenten gemeinsam einkaufen

Zur Zeit verhandeln zwei Allianzen Renault-AwtoWaz und Sollers-Fiat über die Bildung des gemeinsamen Netzes der Autokomponentenlieferanten, weil die nominale Kapazitäten der Allianzen mehr als eine Million Autos im Jahr sind. Außerdem hofft AwtoWaz das Gemeinschaftsunternehmen mit 35 Lieferanten zu gründen.

Renault-AwtoWaz und Sollers-FIAT werden die Autokomponenten gemeinsam einkaufen

Zur Zeit verhandeln zwei Allianzen Renault-AwtoWaz und Sollers-Fiat über die Bildung des gemeinsamen Netzes der Autokomponentenlieferanten, weil die nominale Kapazitäten der Allianzen mehr als eine Million Autos im Jahr sind. Außerdem hofft AwtoWaz das Gemeinschaftsunternehmen mit 35 Lieferanten zu gründen.

Marktstudien Automobilbranche in Russland >>> 

Von den Verhandlungen über die Bildung des gemeinsamen Lieferantennetzes zwischen Renault-AwtoWaz und Sollers und Fiat berichtete der Vizepräsident von Renault Christian Estew. Wie der PR-Direktor von Sollers Soja Kaika mitteilte, wurde in den Verhandlungen die Frage der Nutzung von den Möglichkeiten des zukünftigen industriellen Parks in Togliatti besprochen. Jetzt werden von AwtoWaz und Sollers die gemeinsamen Handlungen nach der Entwicklung des Lieferantennetzes behandelt.

Im Wolgabetrieb teilte man mit, dass es zur Zeit das geeinte Netz der Lieferanten für AwtoWaz, Renault und Nissan geschaffen wird. Auf diese Weise soll die moderne Produktion der Komponenten nach den europäischen Standards entstehen, die die russische Autoindustrie jetzt sehr benötigt, so Igor Burenkow, der Direktor für die Außenbeziehungen.

Außerdem berichtete Christian Estew, dass AwtoWaz und 35 Lieferanten über die Bildung des Gemeinschaftsunternehmens verhandeln, das die Autokomponenten für die neuen Modelle des Betriebs herstellen wird. Die konkreten Lieferanten werden aber von Renault und von AwtoWaz nicht genannt. In der Nationalen Assoziation der Produzenten von Autokomponenten (NAPAK) wurde mitgeteilt, dass sich für AwtoWaz Magna und Technoplast interessieren, außerdem sucht Faurecia auch nach einer Fertigungsfläche in Russland und vielleicht wird diese in Gebiet Samara liegen.

Sollers, Renault, Nissan und  AwtoWaz sollen die Produktion auf den gemeinsamen Grundbauteilen aufbauen, um das geeinte Lieferantennetz zu schaffen, so der Vertreter NAPAK. Es gibt natürlich die universellen Komponenten, trotzdem hat jeder Betrieb geschlossene Informationen, die als Know-How gelten.

Es lohn sich zu erwähnen, dass der Präsident von AwtoWaz  Igor Komarow bereit war, die russischen Lieferanten durch die ausländischen zu ersetzen, wenn die Preise auf die Komponenten preisgünstig werden. Es ist jedoch nicht bekannt, ob AwtoWaz auf die Arbeit mit irgendwelchem russischen Lieferanten verzichtete. Der Vertreter NAPAK erklärte, dass AwtoWaz sich selbst in diesem Fall ersetzen muss, weil der Betrieb den großen Teil der Komponenten selbst produziert.

Der Direktor der analytischen Agentur Awtostat Sergej Zelikow meint, dass die Bildung des gemeinsamen Lieferantennetzes unwahrscheinlich sei, weil Renault und Fiat früher nie zusammengearbeitet haben. Nach der Meinung von Experten, sind Renault und Fiat Konkurrenten, die sich mit den Autos im unteren Preisniveau nach dem europäischen Maß beschäftigen. Dabei setzen beide Gesellschaften auf die Klasse B.

19.02.2010 sbyt.ru
Russisch-Deutsch Übersetzung von NBS

Mehr Information: