Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Premium-Märkte in Russland: Wachstum trotz der Krise

Ungeachtet der Finanzkrise hat das Premiumsegment des Discount-Einzelhandels sein langsames Wachstum fortgesetzt. Als die Finanzkrise nur anfing, prognostizierten die Analytiker den Tod für Geschäfte der hohen Preiskategorie. Aber die vermögenden Bürger Russlands verzichteten nicht auf ihre Vorlieben zum Kochkunst, den Früchten und dem Alkohol.

Premium-Märkte in Russland: Wachstum trotz Krise

Zum Beispiel ist der Erlös des Supermarktnetzes Azbuka Wkusa um 9 %  im Jahre 2009 gewachsen und bildete 12,2 Milliarden Rubel mit der Berücksichtigung der Mehrwertsteuer.  Dabei verlor der Supermarkt den Handelsumsatz nicht. So der Pressesprecher des Handelsnetzes Andrej Golubkow, im Vergleich zu 2008 stieg der Handelsumsatz ungefähr um 2-3 %, und der durchschnittliche Wert des Kassenbon war etwa 1300 Rubel. Zur Zeit arbeiten in Moskau 26 Geschäfte des Handelsnetzes Azbuka Wkusa.

Studien zum russischen Markt >>>

Premium-Märkte in Russland: Einzelhandel und Konsumverhalten 

Andrej Golubkow meint, dass in 2009 der Erlös ungeachtet der Krisenlage deswegen wuchs, weil viele Käufer, die zuerst erschrocken wurden, nachher zurückgekehrt sind. Die Menschen haben verstanden, dass die Krise nicht so furchtbar ist, wie es ihnen schien. Außerdem nahmen die Verkäufe der Fertigspeisen / Fertiggerichte zu, denn viele Käufer verzichteten auf die Restaurants zugunsten des häuslichen Essens. Auch in 2009 organisierte das Handelsnetz die neue Hausanlieferung. Auf diese Weise bekam das Netz die neuen Kunden, denen es unbequem war, die Geschäfte persönlich zu besuchen.

Premium-Märkte in Russland: Einzelhandel-Sortiment

Der Erlös von Globus Gurme nahm in 2009 um 7% zu, dabei ist der Handelsumsatz der Handelskette nur um einige Prozente weniger geworden, und der durchschnittliche Kassenbon betrug 2500 Rubel. Die Topwaren in dieser Kette seien Fertiggerichte, Früchte und Alkohol, kommentiert die Lage der Generaldirektor von Globus Gurme Andrej Jakowlew. Dabei bilden die Fertigspeisen 30 % der Verkäufe. Diese Gesellschaft besitzt 6 Geschäfte in Moskau und 1 Geschäft in Sankt Petersburg.

Premium-Märkte in Russland: Konsumenten

Nach den Worten des Pressesprechers der Einzelhandelskette Sedmoj Kontinent Wlada Baranowa ist der Umsatz der Geschäfte des Fünf-Sterne-Formates im Jahre 2009 um 25 % und der Erlös - um 10 % gewachsen. Frau Baranowa ist überzeugt, die Mythe darüber, dass die Premiumgeschäfte nur die Mode oder die Demonstration vom gesellschaftlichen Status sind, sei seit langem vertrieben. Sie glaubt daran, dass das würdige Bedienungsniveau und die große Auswahl für ihre Käufer in den letzten Jahren schon zu einem Bedürfnis geworden sind.

Premium-Märkte in Russland: Marktstudien >>>  

Der PR-Leiter von Х5 Retail Group Maksim Trapesnikow teilte mit, dass 2009 der Reinerlös des Einzelhandel-Netzes Perekrestok um 9 % wuchs und bildete dabei 73,1 Milliarden Rubel, einschließlich die Verkäufe von 57 erworbener Geschäfte der Einzelhandelskette Paterson. Ende 2009 arbeiteten in Russland 275 Geschäfte des Handelsnetzes, wobei von ihnen nur 5 Geschäfte mit dem Namen Zelenij Perekrestok die Supermärkte des Premiumsegmentes sind. 2009 sank aber der Handelsumsatz des Netzes um 4 %.

Premium-Märkte in Russland: Marketing  

Den großen Einzelhandelsketten des Premiumnsegmentes gelang es, die dramatischen Folgen der Krise dank der Anwendung verschiedener Marketingmethoden und der Warenauswahlkorrektur zu vermeiden, so der Leiter der Gruppe der Konsumgüter und der Dienstleistungen BDO in Russland Jelena Chromowa.

22.02.2010 sbyt.ru
Russisch-Deutsch Übersetzung von NBS

Mehr Information: