Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Industrielle Fertigung von KFZ in Russland wird geändert

Das Ministerium für Industrie und Handel und das Ministerium für Wirtschaftliche Entwicklung Russlands haben in Abstimmung miteinander neue Anforderungen an die industrielle Fertigung von Autos in Russland veröffentlicht. Die geforderte Anzahl der herzustellenden Autos wurde abgestimmt, deswegen haben ausländische Unternehmen bei Interesse die Möglichkeit Verträge zur Automobilfertigung neu zu schließen.

Industrielle Fertigung von KFZ in Russland wird geändert

Nun sind die Bedingungen für die Umstellung auf die neue Art der Fertigung von Autos bestimmt. Dies setzt die vollständige Einhaltung der Verpflichtungen aus aktuellen Verträgen voraus. Die Verträge können um 8 Jahre verlängert werden.

Die Ministerien haben außerdem eine Einigung über die Anforderungen an das Herstellungsvolumen erzielt. Dabei ist wichtig, dass ein Drittel der in Russland zu produzierenden Autos mit den in Russland hergestellten Motoren ausgestattet werden sollen.

Eine verbindliche Bestimmung des Abkommens sieht die Erarbeitung neuer Regeln für die industrielle Fertigung von Autos in Russland vor. Die Produktionskapazitäten der Unternehmen sollen es ermöglichen, bereits in 4 Jahren nach Inkrafttreten des Zusatzabkommens, 300.000 Autos jährlich herzustellen. Es wurde vorgeschlagen, den minimalen Investitionsbetrag sowie für die Autohersteller festzulegen, die neue Produktionskapazitäten schaffen als auch für diejenigen, die schon bestehenden Produktionskapazitäten modernisieren.

12.2010 sbyt.ru
Übersetzung aus dem Russischen: NBS

Mehr Information: