Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Dioxin: Russland wird Fleisch-Importe aus Deutschland schärfer kontrollieren

Die russische Landwirtschaft-Aufsichtsbehörde hat beschlossen, die Einfuhr von Lebensmitteln tierischer Herkunft aus Deutschland und einigen anderen EU-Ländern nach Russland schärfer zu kontrollieren. Dieser Beschluss hängt mit Befunden von Dioxin im Futter und Viehzuchtprodukten in Deutschland zusammen.

Dioxin: Russland wird Fleisch-Importe aus Deutschland schärfer kontrollieren

Die russische Landwirtschaft-Aufsichtsbehörde hat nach amtlichen Informationen über die Ermittlung und Beseitigung der Ursachen von Dioxin in Lebensmitteln in Deutschland angefragt. „Falls wir diese Informationen in der nächsten Zeit nicht erhalten oder die von der deutschen Veterinärbehörde ergriffene Maßnahmen zur Beseitigung von Dioxin im Futter und Lebensmitteln laut Ergebnissen einer Expertenschätzung dem Grad der Gefahr nicht entsprechen, behalten wir uns das Recht vor, die Einfuhr von tierischen Lebensmitteln  aus betroffenen Regionen zu beschränken“, hieß es.

Dioxine sind so genannte kumulative Gifte und gehören zu gefährlichen  Xenobiotica (Dem Lebewesen fremde chemische Stoffe). Dioxin  hat eine starke mutagene , krebserregende, teratogene (löst Missbildungen bei Embryos aus)Wirkung.

Für Europa ist dieser Dioxin-Skandal nicht der erste. Es gab auch einen Skandal wegen der gesundheitsgefährlichen Schweinefleisch-Importen aus Irland.

08.01.2011 bfm.ru
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: