Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Russland: die Banken wurden verpflichtet, gegen Terrorismus zu kämpfen

Vor kurzem hat die Novellierung des Gesetzes, das auf die Bekämpfung der Terrorfinanzierung und Legalisierung der illegalen Einkommen gerichtet ist, Rechtskraft erlangt. Laut der verabschiedeten Novellierung müssen die Bankmitarbeiter eine Identifizierung der eigenen Kunden durchführen,  sowie  Identifizierung denjenigen Personen, die Vorteile von ihren Aktionen bekommen können.  Die Bank ist nun berechtigt, die Eröffnung eines Kontos abzulehnen, wenn der potentielle Kunde die notwendigen Informationen nicht gegeben hat.

Russland: die Banken wurden verpflichtet, gegen Terrorismus zu kämpfen

Im angegebenen Gesetz sind die deutlichen Definitionen solcher Begriffe, wie der Begünstigte und der Bankkunde, gegeben. Jetzt sind die Banken verpflichtet, nicht nur den Agenten oder den gesetzlichen Vertreter privater oder juristischer Personen zu prüfen, sondern auch, jenen Menschen, wer über die  Geldmittel auf Konten der Bank tatsächlich verfügt, zu identifizieren.

Obwohl die rechtskräftige Novellierung die Belastung auf Kreditinstitute ernst vergrößert, sind die Banken erzwungen, das Gesetz zu befolgen, für dessen Verletzung heute eine Strafe in Höhe von 10 bis zu 50 tausend Rubel vorgesehen ist.

Nach Meinung der Experten, wird die ähnliche Situation zur ernsten Komplizierung des Verfahrens zur Eröffnung eines Bankkontos führen, außerdem wird ein solches Standardverfahren jetzt viel mehr Zeit, als früher einnehmen.

27.01.11 sbyt.ru
Übersetzung aus dem Russischen erfolgte durch NBS

Mehr Information: