Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Bienen in Gefahr

Wissenschaftler aus der ganzen Welt beginnen, anlässlich der jährlichen Verkleinerung der Zahl der Bienen Alarm zu schlagen. Wenn ähnliche Tendenzen erhalten bleiben, dann wird der Mensch – wie Albert Einstein – einst prophezeite, im Laufe des nächsten Jahrzehnts als Art verschwinden. Die Gefahr käme dann von der globalen Lebensmittelkrise, die infolge des Verlusts der großen Menge von Pflanzen-Bestäuber der entstehen würde.

Bienen in Gefahr

Bekanntlich bestäuben die Bienen solche wichtigen landwirtschaftlichen Pflanzen, wie Tomaten, Zitrusfrüchte, Kohl, Zwiebel und Äpfel. Wenn sogar andere Insekten oder der Wind ihre Aufgaben übernehmen werden, lebt die Menschheit ohne Bienen nicht mehr als vier Jahre.

Als eine der wichtigen Ursachen von Verkleinerung der Zahl der Bienen nennen Wissenschaftler die Nutzung von Pestiziden, die auf das Nervensystem dieser Insekten schädigend einwirken. Die Bienenzüchter fast aller Kontinente registrieren die Verluste der bis zu 30 % Bienenkolonien.

10.02.11 sbyt.ru
Übersetzung aus dem Russischen erfolgte durch NBS

Mehr Information: