Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Russland-Frankreich: Die Verhandlungen über die Mistral-Schiffe sind beendet

Die Präsidenten Russlands und Frankreichs Dmitri Medwedew und Nicolas Sarkozy haben versichert, dass der Vertrag über den Kauf von vier französischen Hubschrauberträgern "Mistral" in 15 Tagen unterzeichnet wird.

Russland-Frankreich: Die Verhandlungen über die Mistral-Schiffe sind beendet

«Wir haben unsere Positionen über den Kauf von zwei und dem nachfolgenden Bau von noch zwei «Mistrals» eben vereinbart. Wir haben das Einverständnis erreicht, und in der allernächsten Zeit wird dieser Vertrag unterschrieben werden. Die Verhandlungen sind abgeschlossen. Und das wird zu der Entwicklung unserer Beziehungen beitragen" - teilte Medwedew mit.

"Zwei Hubschrauberträger werden in Frankreich und zwei - in Russland gebaut werden", ergänzte Sarkozy.

Die Präsidenten haben sich am Morgen in dem französischen Deauville vor dem Beginn der offiziellen Sitzungen im Rahmen von G8 getroffen.

Ende Dezember 2010 wurde es bekannt, dass Russland und Frankreich vier "Mistral" gemeinsam bauen werden. Am 25. Januar 2011 haben die Seiten das Abkommen über den Bau der Hubschrauberträger unterschrieben. Der Bau des ersten Schiffes auf den französischen Werften wurde mit 720 Mio. Euro, des zweiten — mit 650 Mio. Euro bewertet, durch die Vergrößerung des Anteils der Teilnahme Russlands am Bau von 20 % bis zu 40 %. In Russland werden die Schiffe in Sankt Petersburg auf den speziell zu diesem Zweck aufgebauten Werften auf der Insel Kotlin gebaut. Nach den inoffiziellen Angaben, werden die zwei ersten Mistrals an die Pazifikflotte der Russischen Föderation gehen.

Die Verhandlungen verzögerten sich, und deswegen war Moskau gezwungen, am 3. Mai die Mitglieder der Verhandlungskommission zu ersetzten.

26.05.2011 bfm.ru
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: