Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Putin ruft auf, das Fischen in Russland moderner zu gestalten

Nach den Worten vom Ministerpräsidenten, soll das Amateurfischen im Land zugänglich für alle Interessenten bleiben.

Putin ruft auf, das Fischen in Russland moderner zu gestalten

Das Amateurfischen in Russland soll zugänglich für alle Interessenten bleiben und nach den modernsten Standards organisiert sein. Es hat der Ministerpräsident der Russischen Föderation Wladimir Putin erklärt, teilt der Pressedienst des Ministerkabinetts der Russischen Föderation mit.

„Ich bin überzeugt, dass die Aufgabe des Staates ist, alle notwendigen Bedingungen zu gewährleisten, damit diese Art der Erholung und der Freizeit zugänglich für alle Interessenten bleibt und nach den modernsten, zivilisierten Standards organisiert ist“, wird im Schreiben des Ministerpräsidenten an die professionelle Fischer Russlands zum Anlass des professionellen Feiertags gesagt.

Putin hat bemerkt, dass Fischerei-Branche eine Schlüsselposition in der russischen Wirtschaft zu Recht belegt. „Der Zweig besitzt gute industrielle, technologische Ressourcen, einen soliden Personalpotential. Hier arbeiten hochqualifizierte Fachkräfte, die ihre Arbeit kennen und ihr zugetan sind, die ganze Wichtigkeit eines wohlüberlegten, verantwortlichen Verhältnisses zu den nationalen Naturreichtümern verstehen“, bemerkte der Ministerpräsident.

Putin hat auch ergänzt, dass jetzt vor der Branche umfassende Aufgaben zur deren Modernisierung stehen. Seinen Worten nach sind sie mit „der Festigung seiner Konkurrenzfähigkeit und der Anlageattraktivität, der Bildung der neuen Arbeitsplätze“ verbunden.

Die Frage über das Fischen hat sich verschärft, nachdem die Stadtverwaltungen das Recht bekommen haben, die Angelgrundstücke privaten Gesellschaften zu vermieten. Diese Tatsache hat den Anstoß der Liebhaber des Fischens erregt, die am 26-27. März an den Kundgebungen in 15 Städten Russlands teilgenommen haben.

Jedoch hat Wladimir Putin dann die Demonstranten versichert, dass die Russen die Möglichkeit nach wie vor haben werden, kostenfrei zu fischen.

Am 21. Mai hat die Generalstaatsanwaltschaft der Russischen Föderation der Regierung vorgeschlagen, die Gesetzesnormen zu entwickeln, für die Festsetzung einer besonderen Ordnung zur Bestimmung der Grundstücksgrenzen für das Amateur- und Sportfischen gerichtet sind.

10.07.2011 bfm.ru
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: