Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Citibank: die Russen werden in 2011 40 Milliarden im Ausland ausgeben

Die Ausgaben der Russen außerhalb des Staates werden in diesem Jahr das Niveau des Jahres 2007 übersteigen.

Citibank: die Russen werden in 2011 40 Milliarden im Ausland ausgeben

Die Einwohner Russlands werden in 2011 40 Milliarden Rubel (3% vom BIP) im Ausland ausgeben. Darüber wird in der von Citibank verbreiteten Studie (russische Abteilung der Finanzgesellschaft Citi) berichtet. Vom Anfang des Jahres bis jetzt hat diese Kennziffer den maximalen Betrag seit dem Vorkrisenjahr 2007 erreicht.

Marktstudien Russland von NBS

In den Sommermonaten 2010 wurden die größten Ausgaben im Spätsommer - in August und September - gemacht. Aber in 2011 hat das Ausgabenwachstum schon in Frühling begonnen und das Interesse für Auslandsreisen ist nach den Neujahrstagen fast nicht gesunken, haben die Citibank-Analysten festgestellt. Vom Anfang des Jahres beobachten wir ein bedeutendes Wachstum der Konsumentenaktivität, dessen Werte das Wachstum der Vorkrisenzeit übertrifft. Die Kunden benutzen die Kreditkarten in Russland sowie im Ausland sehr aktiv. Wir beobachten auch ein großes Wachstum beim Online-Einkaufen “ - kommentiert der Chef der Kreditabteilung der Citibank Michael Berner.

Die Touristen sparen in diesem Jahr nicht mehr beim Aufenthalt und machen einen Komforturlaub, davon zeugt der Anstieg der Zahlungsbeträge für Aufenthalt in Hotels auf 22%. Die Einwohner Russlands verringern die Ausgaben für die Flüge und die Dienstleistungen der Reisebüros (im Vergleich mit den anderen Ausgaben); die Ausgaben für die Flugkarten sind im Absolutbetrag gestiegen. Der Einkauf von Kleidung und Schuhen im Ausland bleibt immer noch vorrangig für die reisenden Russen (15% vom ganzen Ausgabenumfang). Die Ausgaben für Juwelierwaren und Luxusartikeln, Einkäufe in Kaufhäusern, Supermärkten und Zollfreiladen sind gestiegen, steht in der Studie.

Die USA besitzen eine Spitzenstellung unter den bevorzugten Reisezielen. Das macht sich in der Statistik vor allem wegen hoher Transportausgaben sichtbar. Übrigens, sind in 2011 die Ausgaben für die Reise nach den USA(bezüglich der Ausgaben in allen Ländern) im Vergleich mit 2010 von 18 % auf 16% gesunken. Man gibt im Italien und Frankreich  mehr aus: 11% (im Vergleich mit 9%  im letzten Jahr) und 9% (im Vergleich mit 7% in 2010) entsprechend. Die Beliebtheit der Schweiz (4%) und des Finnlands (4%) ist gestiegen. Es ist beachtenswert, dass ein wesentlicher Teil der Ausgaben, die auf die USA, Großbritannien und Italien fallen, mit dem Online Shopping verbunden ist. Im Einzelnen, wurden 63% der in den USA geleisteten Ausgaben  in Internet-Shops gemacht.

13.07.2011 bfm.ru
Übersetzung aus dem Russischen von NBS

Mehr Information: