Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Top 10 Artikel zum Thema 'april'

Russland-Statistik: Die Steigerung der Erzeugerpreise hat sich stark verlangsamt

Die Wachstumsrate dieses Kennwerts hat sich von 2 Prozent im April 2011 auf 1,2 Prozent im Mai verlangsamt. Das wurde die stärkste monatliche Senkung in 2011.

Fiat will bei der WEB Geldmittel für Werk-Ausbau leihen

Die russische Bank für Außenwirtschaft (Wneschekonombank, WEB) bestätigte Anfang April die Information von den Vorverhandlungen mit Fiat über die Finanzierung des Autokonzern-Projekts in Russland. 

Modernes Russland: staatliche Dienstleistungen online

Meldebescheinigung via Internet: entsprechender Gesetzesentwurf wurde im Rahmen des Förderprogramms Elektronnaja Rossija verabschiedet.

Klassische Modelle von AutoVaz können teuerer werden

Die Zeitung Vedomosti führt die Worte der zuverlässigen Quelle an: in nächster Zeit können klassische Modelle von AutoVaz 2105 und 2107 im Preis anziehen. Die Gesellschaft teilt die Höhe der Preissteigerung nicht mit. Nach der Worten der Quelle wird die aber gering sein, denn AvtoVaz nicht will, dass sich die Kunden getäuscht fühlten. Einer der Gründe voraussichtlicher Steigerung der Autopreise ist die Steigerung der Stahlpreise.

Russland: Registrierung der Preise für lebenswichtige Medikamente

Ab dem 11. Januar 2010 beginnt die Registrierung der Abgabepreise für die lebenswichtigen und bedeutendsten Medikamente, die durch die Föderale Aufsichtsbehörde im Bereich des Gesundheitswesens und der sozialen Entwicklung durchgeführt wird.

Rostowskij Port gewinnt Kreditlinien für 308 Millionen Rubel

ОАО Rostowskij Port (Rostow am Don) hat vor, zwei nicht revolvierende Kreditlinien der Südwestlichen Bank (jugo-zapadnyi Bank) von der Sberbank der Russischen Föderation für die Gesamtsumme von 308 Mio. Rubel zu gewinnen.

Russland: Putin verdoppelt die Preisobergrenze für günstige Autokredite

Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin habe den Maximalpreis der Autos, die mit dem Subventionskredit finanziert werden können, von 350 auf 600 tausend Rubel erhöht. Dabei sei die erste Zahlung um die Hälfte kleiner geworden, berichtet das Portal newsru.com. 

Gazprom fordert von Weißrussland 230 Millionen Dollar für Gaslieferungen

Der russische Energiekonzern Gazprom habe von der Offenen Aktiengesellschaft Weißrusslands Beltransgas aufgefordert, die Schulden in Höhe von über 230 Millionen Dollar für die Gaslieferungen vom Januar bis zum April zu tilgen. Dies teilte Andrej Kusnezow, Wirtschaftsberater der Botschaft der Russischen Föderation in Weißrussland, mit, so die Nachrichtenagentur Interfax.

Russland: immer mehr Ausgaben für Lebensmittel


Die Russen geben immer weniger Geld aus, besonders intensiv werden alltägliche Kosten in den Großstädten herabgesetzt, fasst das Unternehmen Romir Panel (gehört zur Forschungsholding Romir) in seiner Maistudie zusammen.

Russland: Haushaltskredite für Regionen

Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin hat die Verordnung unterschrieben, laut der die Regeln der Gewährung von Haushaltskrediten für Regionen bestätigt worden sind. Für diese Zwecke seien im Staatshaushalt 150 Milliarden Rubel vorgesehen, schreibt die Webseite der Zeitung Wedomosti.