Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Top 10 Artikel zum Thema 'milch'

Genuss-Index: Russen geben mehr als früher für Kaffee und Schokolade aus

Dem Bericht eines Forschungsholdings zufolge, stieg in Russland die Zahl der gekauften Schokoladentafeln und Kaffeedosen um 15% im Vergleich mit November desselben Jahres.

Experten: Massenkonkurse der Molkereibetriebe in Russland

Russland-Experten sagen Massenkonkurse der russischen Molkereibetriebe in kommenden 2 Jahren aufgrund des WTO-Beitritts voraus.

Fastenzeit in Russland bedeutet keine Verluste für den Einzelhandel

Mit dem Anfang des Großen Fastens sinkt der Verkauf der Fleisch- und Milchwaren auf 5-10% ab, das verkündet die Statistik der Einzelhändler. Die Fleischproduktion verringert sich auf 7%. Die Nachfrage nach Alkohol bleibt gleich.

Billige Käsesorten verschwinden aus den Supermärkten

In der letzten Zeit wird das Defizit an Käse in Russland beobachtet, so ist in einigen Geschäften die Zahl der Käsesorten um das zweifache gesunken, außerdem sind die minimalen Preise für den Käse von 120 auf bis zu 180 Rubeln für das Kilogramm gewachsen. Wie die Lieferanten sagen, sind die Preise deswegen gestiegen, weil der Wert der rohen Milch gewachsen ist, der seinerseits wegen des Käsedefizits gestiegen ist. Die Vertreter des Einzelhandels hoffen, dass die Situation sich dank der Lieferungen aus Weißrussland und aus den Baltischen Ländern verbessert.

Nationale Interessen Russlands: der Lebensmittelimport wird beschränkt

Wie der Kreml-Presseamt am Montag mitteilte, wurde die Doktrin der Lebensmittelsicherheit vom Präsidenten Russlands Dmitri Medwedew bestätigt. In der Verordnung wird berichtet, dass diese Doktrin nicht nur die ununterbrochene Versorgung der Bevölkerung mit den Lebensmitteln, sondern auch die Entwicklung der agroindustriellen und fischwirtschaftlichen Komplexe des Landes gewährleisten wird.

33 Produkte, deren Preise Russland kontrollieren wird

Laut dem neuen Handelsgesetz kann die Regierung Preise für die sozial bedeutsame Lebensmittel regulieren, deren Liste das Industrie- und Handelsministerium erstellt hat. Früher stießen Russen auf den boomenden Preisanstieg für Salz und Zucker, außerdem wird der Preisanstieg für Milch in nächster Zukunft erwartet.

Eis oder Melorin, der Eiskonditorenverband Russlands kämpft für den Namen

Der Milchverbandchef Vladimir Labinov hat in seiner Erklärung, die vom Pervij Kanal ausgestrahlt wurde, Verbraucher dazu aufgefordert, kein Eis zu kaufen, das die Pflanzenfette enthält. Der Eiskonditorenverband Russlands hat nach dieser Erklärung den Generalstaatsanwalt Jurij Tschaika und den Chef des föderalen Kartellamtes (FKA) Igor Artemjev gebeten, über die Situation ins klare zu kommen. Der Eiskonditorenverband Russlands meint, die Erklärung Vladimir Labinovs könne den ganzen Eismarkt zu untergraben, denn 65% aller Produkte die Pflanzenfette enthält.

Russland: Reduzierung des Fleischimports geplant

Russland habe vor, den Fleischimport auf 18% zu reduzieren. Das sei die Senkung der Fleischeinfuhr um beinahe 50% gegenüber 2008, so die Erklärung der Ministerin für Landwirtschaft Elena Skrynnik.

Russland: eine halbe Milliarde Dollar für Weißrussland

Der russische Botschafter in Weißrussland Alexander Surikow schätzt die Chancen optimistisch ein, dass Russland der Republik Weißrussland einen Kredit in Höhe von 500 Millionen Dollar gewährt. Am Freitag im Presse-Interview in Minsk erklärte er, das gegebene Wort sollte auch gehalten werden, berichtet die Nachrichtenagentur Finmarket.

Russland und Weißrussland: Milch- und Fleisch-Lieferungen


Russland und Weißrussland haben die Probleme mit den Lieferungen der weißrussischen Tierproduktion nach Russland gelöst.