Die große Wirtschaft-Datenbank Russland


+49 177 9632477

Top 10 Artikel zum Thema 'produktion'

Russland: der Ministerpräsident ist für einheimisches Gemüse

Russland: Dmitri Medvedev äußerte seine Beunruhigung über die niedrige Produktion des frischen Gemüses im Winter. Einheimische Agrarier können derzeit nur für ein Drittel des von Bürgern während der Wintermonate konsumierten Treibhausgemüses sorgen.

Handelsministerium Russlands: Einheimische Waren als Pflicht?

Das russische Ministerium für Industrie und Handel zwingt Einzelhändler zum Verkauf von russischer Kleidung und Schuhen. Es hat vor, eine 30-prozentige-Quote für Produkte der russischen Leichtindustrie einzuführen. Es schlägt vor, diese Verpflichtung in den Kodex für vertrauenswürdige Beziehungspraxis zwischen Handelsketten und Lieferanten von Konsumgütern hineinzuschreiben, der Mitte Dezember des letzten Jahres unterschrieben wurde.

Russland: die Schuluniform-Pflicht wird die Leichtindustrie retten

Die Leitung des Ministeriums für Industrie und Handel der Russischen Föderation schließt nicht aus, dass in den nächsten 5-10 Jahren in russischen Schulen wieder die Schuluniform-Pflicht eingeführt wird.

Russland: WTO-Beitritt lässt die Kondome teurer werden

Nachdem Russland der Welthandelsorganisation offiziell beitreten wird, sollen die Höhen der Einfuhrabgaben für verschiedene Warengruppen in einem festgelegten Zeitfenster überprüft werden.

Fast 40 % aller Kleidung in Russland gilt als Fälschung

Der Anteil der Fälschungen in der Sphäre der Leichtindustrie bilde in Russland 37 % des Gesamtumsatzes. Die Parfümerie, die Kosmetik und die Haushaltschemie werden im kleinerem Umfang gefälscht: von 15 bis 30 % des Gesamtumsatzes.

Russland: Die Transformation in ein innovatives Land kostet knapp 16 Billionen Rubel

Die Regierung hat das Projekt der Strategie der innovativen Entwicklung des Landes bis 2020 am 6. September diskutiert, so der stellvertretende Minister für Wirtschaftsentwicklung Oleg Fomitschev. Das Blatt Wedomosti schreibt, dass diese Strategie von den großen Kosten für den Staat ausgeht, über welche die Regierung nicht verfügt.

Die Investition ins gemeinsame Projekt des Instituts der Stammzellen des Menschen und Rosnano betrag

Russische Aktiengesellschaft OAO Das Institut der Stammzellen des Menschen, eine der führenden russischen biotechnologischen Gesellschaften, hat das Investitionsabkommen nach dem Projekt SinBio unterzeichnet. Somit wurde diese Gesellschaft zum größten privaten Co-Investor des Projektes, welches auf die Bildung der innovativen Medikamente und die Präparate gerichtet ist. Das allgemeine Investitionsbudget von SinBio wird 3,224 Mrd. Rubel bilden. Aus dieser Summe wird 1,299 Mrd. Rubel die staatliche Gesellschaft Rosnano gewähren, mit dessen Hilfe das Projekt realisiert wird.

Die Maschinenbauer in Novosibirsk führen Nanotechnologien in die Produktion ein

Die Maschinenbaufabrik „Trud“ (Novosibirsk), die sich auf die Produktion von Gravitations-Aufbereitungsanlagen für Eisen-, Bunt- und Seltenmetallindustrie spezialisiert, verwertet  innovative Technologien.

Russland: Wasserzähler

Die russische Industrie für die Herstellung von den Messgeräten zeigte im Jahr 2010 einen signifikanten Anstieg der Produktion, sowie die Verbesserung der finanzwirtschaftlichen Tätigkeit. 2010 wurden in Russland 7105 tausend Wasserzähler hergestellt.

Russische Post kauft 16 Tausend Fahrräder ein

Die Post Russlands kauft 16 tausend Fahrräder für ihre Briefträger ein. Die Fahrräder werden den Arbeitern zur Verfügung stehen, die die Postgebiete bedienen, deren Länge mehr als 10 Kilometer ist, teilt die Russische Post mit.